Veranstaltungstipps
Seniorenbüro Vechta



„Von Senioren für Senioren“, so lautet das Motto des Seniorenbüros Vechta. Dahinter stehen die fünf ehrenamtlichen Mitarbeiter Norbert Specht, Liesel Greve, Anni Nieberding, Marianne Rehling und Günther Gelhaus, die älteren Mitbürgern der Stadt Vechta als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.
Eine Beratung ist kostenlos und ohne Voranmeldung möglich.

Kontakt:

Rathaus Vechta
Seniorenbüro Vechta
Zimmer E15
Burgstraße 6
49377 Vechta

Tel: 04441 886 666
E-Mail: senioren@vechta.de

Sprechzeiten

Dienstags: 10 bis 12 Uhr
Donnerstags: 15 bis 17 Uhr





 


Handlungsfelder

  • Beratung bei behördlichen Angelegenheiten
  • Ansprechpartner bei persönlichen Alltagssorgen und Problemen
  • langfristiges Ziel ist Übersicht kultureller, Freizeit- und Beratungsangebote für Senioren
  • Bündelung der Bedürfnisse von Senioren und Weitergabe an andere Beratungstellen. Vereine, Verbände und Institutionen sind aufgerufen, ihre Programme an das Seniorenbüro zu senden (postalisch oder per E-Mail an senioren@vechta.de). Auch will das fünfköpfige Team generell auf das städtische Leben für Senioren einwirken. So will man über den Kontakt zu anderen Senioren mehr über ihre Bedürfnisse erfahren. Diese Informationen wollen die Mitarbeiter dann an die entsprechenden Stellen weiterleiten.

Seniorencard Vechta

  • „Bildungs- und Teilhabepaket der Stadt Vechta für Senioren“
  • Gefördert werden Personen, die mindestens 65 Jahre alt sind, ihren Wohnsitz im Stadtgebiet Vechta haben und entweder Grundsicherung im Alter erhalten oder laufende Leistungen nach dem Wohngeldgesetz oder als Alleinstehende die Nettoeinkommensgrenze von 1.000 Euro im Monat nicht überschreiten oder als Ehepaar/eheähnliche Gemeinschaft/Lebensgemeinschaft die Nettoeinkommensgrenze von 1.500 Euro im Monat nicht überschreiten
  • Förderprogramm ermöglicht finanziell schwächer gestellten Senioren in Vechta Zugang zu vielfältigen Angeboten: Gesundheitsprävention, gesellschaftliche Teilhabe durch Sport, Kultur und Musik,  unabhängige Mobilität
  • bei Vorlage der Seniorencard: kostenlose Nutzung des Stadtbusses in Vechta, kostenlose Nutzung des Anrufbusses „MobilumVechta“ innerhalb des Stadtgebietes Vechta ab Betriebsaufnahme, freier Eintritt im Museum im Zeughaus, ein auf 1 Euro reduzierter Eintrittspreis im Hallenwellenbad Vechta und Ermäßigung der Kostenbeiträge bei den Seniorenveranstaltungen der Stadt Vechta um 50 Prozent
  • Bezuschussung durch Besitz der Seniorencard: Beiträge zur Mitgliedschaft in Sportverein, Musikverein u.ä., Beiträge zur Teilnahme an Gruppenfahrten von Vereinen, Bildungsträgern, der Kirche und ähnlichen Institutionen, bei denen der Fahrpreis mehr als 10 Euro beträgt, Beiträge zur Teilnahme an Kursen bei anerkannten Bildungseinrichtungen, Beiträge zur Teilnahme an Tanzkursen, Schwimmkursen bzw. zur Mitgliedschaft in einem Fitness-Studio, Beiträge zur Teilnahme an Theater-, Musik-, Vortrags- und ähnlichen Veranstaltungen, bei denen der Eintrittspreis die Grenze von 10 Euro überschreitet. Die Förderung dieser Leistungen erfolgt durch Vorlage der entsprechenden Rechnungen oder Nachweise bei der Stadt Vechta. Die maximale Förderung beträgt 150 Euro pro Kalenderjahr. Die Richtlinien können hier eingesehen werden.
  • Budget von 10.000 Euro pro Jahr
  • Zuwendungen oder Förderungen werden nur auf Antrag und im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel gewährt
  • private Unternehmen, die Seniorencard-Inhabern Vergünstigungen anbieten möchten, melden sich bei der Stadt Vechta, Herrn Christoph Wichmann, Tel: 04441 886508

Die Antragstellung für die „Seniorencard Vechta“  erfolgt beim Seniorenbüro der Stadt Vechta, Rathaus, Burgstraße 6. Das Büro ist zu folgenden Zeiten geöffnet: dienstags von 10.00 bis 12.00 Uhr und donnerstags, von 15.00 bis 17.00 Uhr.

Broschüren

  • Die Seniorenbroschüre Vechta fasst in übersichtlicher Form alle Informationen und Unterstützungen in den das Altern betreffenden Fragen zusammen. Da es sich um ein Informationsangebot der Stadt Vechta handelt, beziehen sich die dargestellten Angebote in der Regel ausschließlich auf solche im Vechtaer Stadtgebiet.

Niedersächsisches Internetportal für Senioren

 Unter www.senioren-in-niedersachsen.de erhalten Seniorinnen und Senioren beispielsweise Informationen zum „Wohnen im Alter“, zu Patientenverfügungen oder zu kulturellen Angeboten. Auch gibt es Hinweise zur Pflegeberatung, zu den Seniorenservicebüros und zur Integration von älteren Migrantinnen und Migranten. Die Struktur des Portals ist auf das Wesentliche beschränkt, damit ältere Nutzerinnen und Nutzer sie schnell überblicken können.

Hier gelangen Sie zum Online-Service für Senioren vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration.

 






 

 



Stadtverwaltung Vechta
Burgstraße 6
49377 Vechta
Telefon: 04441/886-0
info@vechta.de