Veranstaltungstipps
Wettervorhersage
Aktuelle Meldungen aus Vechta Aktuelle Meldungen aus Vechta
Bild:Stoppelmarkt in Kuala Lumpur
Dass in Vechta der Stoppelmarkt gefeiert wird, weiß man dank Christoph Wellmann (links) und Patrick Helfenstein jetzt auch in Malaysia. Die Stoppelmarktfans aus Vechta nutzten während ihrer „Work and Travel“-Reise die Gelegenheit, vor den Petronas Twin Towers in Kuala Lumpur Werbung für das Fest der Feste zu machen. In den nächsten Tagen geht es für die beiden weiter auf ihrer 9-monatigen „Work and Travel“-Tour nach Australien. 
 
Bild:Moobil+ erhöht Buskapazitäten
Das Nahverkehrssystem moobil+ ist weiter auf Wachstumskurs. Seit November 2013 haben über 53.000 Fahrgäste die Busse von moobil+ im Landkreis Vechta genutzt. Zudem ist vorletzte Woche mit 1.846 Kunden ein neuer Wochenhöchstwert erreicht worden. Erfreulicherweise sind die Fahrgastzahlen auch über die Sommerferien und Urlaubszeit weiter gestiegen.
 
Aufgrund dieser positiven Entwicklung stoßen die Sitzplatzkapazitäten nun an einigen Strecken an ihre Grenzen. Laut Daniel Kathmann, Projektleiter für moobil+ im Referat für Wirtschaftsförderung des Landkreises Vechta, ist schnell auf die zunehmende Anfrage reagiert worden.  So wird auf der Linie S60 (Vechta-Lohne-Steinfeld-Damme) ab dem 20. Oktober 2014 ein Bus mit 16 anstatt acht Sitzplätzen eingesetzt und auf der Linie 625 (Dümmer-Damme-Neuenkirchen) zu den Stoßzeiten ein zusätzlicher Bus mit acht Sitzplätzen. Für die Linie 660 (Lohne-Dinklage) ist bereits seit Montag (13.10.) für die Fahrt um 7 Uhr ein weiterer Bus zur Verfügung gestellt.
 
„Die Fahrgastzahlen entwickeln sich sehr positiv. Die Erhöhung der Buskapazitäten macht es uns möglich, noch besser auf die Kundenwünsche einzugehen“, so Kathmann. „Dabei wird uns auch die App für mobile Endgeräte helfen, die wir gerade entwickeln, um den Kundenservice noch weiter zu erhöhen.“  Alle weiteren Informationen zum Angebot von moobil+ gibt es auf der Internetseite www.moobilplus.de oder in der Mobilitätszentrale unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 / 30 30 20 1. 
 
Bild:4. Jobmesse Oldenburger Münsterland in Vechta
Am 17. und 18.10.2014 findet auf dem Stoppelmarktgelände in Vechta die 4. Jobmesse OM statt. Sie ist an beiden Tagen von 09.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Ziel dieser Messe ist es, ein umfassendes Angebot der Ausbildungsmöglichkeiten im Oldenburger Münsterland darzustellen und in Zeiten des demographischen Wandels dem Facharbeitermangel vorzubeugen. Insgesamt 170 Aussteller präsentieren sich aus den Bereichen Industrie, Handwerk, Einzelhandel, Dienstleistungsbetriebe, Verbände, Innungen, Behörden, Universitäten, Fachhochschulen, Berufsakademien und Weiterbildungseinrichtungen. Der Eintritt ist frei!
 
Hier gibt es mehr Informationen (Link auf  http://www.haug-ausstellungen.de/doc_953813-1-3-0.html)
 
Bild:„Destino Alemania“
Das „Unternehmerforum Spezial“ befasste sich jetzt mit dem Thema Fachkräftegewinnung aus Spanien. Vorgestellt wurde das Gemeinschaftsprojekt „DESTINO ALEMANIA“ der spanischen IHK in Segovia (Spanien) und der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik in Vechta (PHWT).  Das Projekt will spezifische Kompetenzen bei Bewerbern aus Spanien mit dem Ziel fördern,  ihnen einen erfolgreichen Zugang auf den deutschen Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Es wurde im September 2011 ins Leben gerufen und bereits mehr als 160 spanische Fachkräfte konnten seit dem in Deutschland einen neuen qualifizierten Arbeitsplatz finden.
Projektleiter Andreas Kunzmann, Dozent für spanisch an der PHWT sagte während der Veranstaltung im Rathaus, das Projekt sei als Antwort auf den Fachkräftemangel in Deutschland und der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien entstanden. Diese beträgt dort mehr als 25%, bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sogar 50%. Mittlerweile würden sich 21 Handelskammern aus ganz Spanien an dem Projekt beteiligen, ergänzt Carlos Besteiro Rivas, Hauptgeschäftsführer der IHK in Segovia. „DESTINO ALEMANIA“ hat sich die Vermittlung von Kompetenzen für eine erfolgreiche Integration in die deutsche Gesellschaft und die berufliche Eingliederung an einem neuen Arbeitsplatz zum Ziel gesetzt. Es bereitet spanische Fachkräfte behutsam und effizient auf ihr Leben in Deutschland vor, damit die Integration ein Erfolg wird. Das Projekt hat in Spanien eine Vorreiterrolle und ist als einziges  Programm, das spanische Fachkräfte aus allen Landesteilen anspricht, auch außerordentlich erfolgreich. 82% der spanischen Fachkräfte mit der Intention über „DESTINO ALEMANIA“ in Deutschland einen Arbeitsplatz zu finden, haben ihr Ziel auch erreicht.
„DESTINO ALEMANIA“ richtet sich an alle, die über ein abgeschlossenes Hochschulstudium bzw. eine Berufsausbildung verfügen. Teilnehmen können Personen aus ganz Spanien mit Staatsbürgerschaft eines EU-Mitgliedstaates. Grundvoraussetzung für jeden Kandidaten ist eine hohe Motivation sowie der persönliche Entschluss, sich auf ein Leben in Deutschland vorzubereiten. Nach 250 Stunden Deutschunterricht erwirbt die große Mehrheit der Teilnehmer (90%) in einer Prüfung das Sprachzertifikat Deutsch B1 des Bundesministeriums für Migration und Flüchtlinge. Das bedeutet, die Bewerber können die deutsche Sprache selbständig anwenden. Interessierte Unternehmen wenden sich bitte für weitere Informationen an den Projektleiter Andreas Kunzmann, E-Mail: kunzmann@phwt.de, Private Hochschule für Wirtschaft und Technik, Rombergstraße 40, 49377 Vechta. Internet: www.phwt.de  


Galerien
  • Vechta.TV
  • 16. Burgmannen-Tage
  • stars@ndr2
  • Impressionen aus Vechta
Stadtverwaltung Vechta
Burgstraße 6
49377 Vechta
Telefon: 04441/886-0
info@vechta.de