Wettervorhersage
Aktuelle Meldungen aus Vechta Aktuelle Meldungen aus Vechta
Bild:Netzwerktreffen der Flüchtlingshelfer: Stadt Vechta lädt Ehrenamtliche ein
 
Die Stadt Vechta lädt alle Ehrenamtlichen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, zum nächsten Netzwerktreffen ein. Es beginnt am kommenden Montag (6. Juni) um 19 Uhr im Caritas-Sozialwerk, Neuer Markt 30 gegenüber dem Vechtaer Bahnhof. Dazu ist jeder willkommen.
 
Bei einem Treffen mit ehrenamtlichen Helfern, die zum Beispiel Sprachkurse und Freizeitaktivitäten organisieren, war der Wunsch nach regelmäßigen Treffen deutlich geworden. Bei dem Treffen können Erfahrungen ausgetauscht und Probleme gelöst werden. Außerdem können Fachleute an dem Runden Tisch viele Fragen klären.
 
Fragen zum Thema Asyl oder Asylbegleitung und zum Netzwerk beantwortet:
 
Alena Pölking, Stadt Vechta, 04441/886-522; alena.poelking@vechta.de
 
 
Bild:Besuch aus französischer Partnerstadt
 
Seit Samstag verweilt eine Schülergruppe aus Vechtas Partnerstadt Pays Léonard in der Stadt. Die 14 bis15-jährigen Schülerinnen und Schüler sind im Rahmen eines Schüleraustausches mit der Liebfrauenschule Vechta zu Besuch.

Herbert Fischer, Leiter des Fachdienstes für Kultur, Städtepartnerschaften und Heimatpflege, empfing die Gruppe heute im Ratssaal der Stadt Vechta. Bei einem Rundgang durch das Rathaus
zeigte er die Skulpturenformation „Dialog“ und erklärte, dass auch die offene Gestaltung des Gebäudes für einen Dialog mit den Menschen stünde. So fänden im Foyer viele Veranstaltungen wie Ausstellungen und Empfänge statt. 
 
Bild:Chor & Orchester der Diözese des Papstes und Maybebop in Vechta
 
Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Open-Air-Veranstaltungen am 2. und 3. Juni (Donnerstag/Freitag) in der Justizvollzugsanstalt für Frauen in Vechta. Den Anfang machen der Chor und das Orchester der römischen Diözese des Papstes am 2. Juni. Die Zuschauer dürfen sich auf ein einmaliges und unwiederbringliches Konzerterlebnis mit Werken von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Bach/Gounod und vielen Werken, die für Papst Johannes Paul II. geschrieben worden sind, freuen. Denn selten dürfen der Chor und das Orchester der römischen Diözese Konzerte geben, für die Karten freiverkäuflich sind.

Geleitet werden der Chor und das Orchester von Kapellmeisters Monsignore Marco Frisina. Moderiert wird der Konzertabend von dem Vatikan-Experten und Bestseller-Autor Andreas Englisch. Karten sind noch erhältlich: im Rathaus der Stadt Vechta (Kulturbüro, Telefon 04441/886-405), bei der Buchhandlung Vatterodt, im Reisebüro Wilmering, bei der Oldenburgischen Volkszeitung, dem Sonntagsblatt Vechta und der Tourist-Information Nordkreis Vechta, bei Piano Hartz und im Reisecenter Alltours in Lohne sowie beim Reisebüro Abeling in Diepholz. Ebenso online unter www.vechta.de sowie an der Abendkasse. Der Eintritt beträgt in der ersten Kategorie 49 Euro, in der zweiten Kategorie 39,50 Euro und in der dritten Kategorie 29 Euro.

Am Freitag (3. Juni) folgt das Konzert mit Maybebop. Maybebop surfen in allen Stilrichtungen. Von Pop über Rock, bis Hip-Hop und Jazz unterlaufen sie notorisch und absichtlich die Hörervorstellungen von A-Cappella-Musik. Die Veranstaltung ist bereits seit Monaten ausverkauft.
 
Wichtiger Hinweis für das Konzert „Chor & Orchester der römischen Diözese“ am 2. Juni
Karten, die bereits im vergangenen Jahr für das ursprünglich geplante Konzert auf dem Museumsvorplatz/Zitadellengelände erworben wurden, sind an der Abendkasse gegen gültige Karten für das Konzert in der JVA für Frauen umzutauschen. Nur so kann ein reibungsloser Einlass gewährleistet werden.
 
Wichtige Hinweise für beide Veranstaltungen:
Die Stadt Vechta weist daraufhin, dass der Einlass nur mit gültigem Ausweisdokument erfolgen kann. Die Mitnahme von Regenschirmen, Handys und Fotoapparaten ist nicht erlaubt.  Wolldecken und Sitzkissen können mitgebracht werden.
Der Einlass beginnt jeweils bereits ab 18 Uhr. Da die Konzerte sehr gut besucht sein werden, bittet die Stadt Vechta die Zuschauer, die frühe Einlasszeit zu nutzen. Snacks und Getränke sind dann bereits im Veranstaltungsbereich der JVA für Frauen erhältlich.
 
Bild:Spendenaktion: Fahrräder für hilfsbedürftige Familien
 
Spender aus dem gesamten Kreisgebiet haben der Stadt Vechta Fahrräder, Betten und anderes Equipment für hilfsbedürftige Familien zur Verfügung gestellt. Dazu hatte die Verwaltung vor wenigen Wochen aufgerufen. 15 Betten, 14 Hochstühle, elf Kinderwagen, drei Laufgitter, ein Spielhaus, sechs Cityroller und 62 Fahrräder kamen bei der Aktion zusammen. Insofern dies erforderlich ist, werden die Räder wieder flott gemacht und den Familien gegeben. Die Stadt bedankt sich bei allen Spendern für die großzügige Hilfe.


Galerien
  • Vechta.TV
  • Sascha Grammel
  • Lichtertage
  • 16. Burgmannen-Tage
  • Impressionen aus Vechta
  • stars@ndr2
Stadtverwaltung Vechta
Burgstraße 6
49377 Vechta
Telefon: 04441/886-0
info@vechta.de