Aktuelles
28.04.2017
Frühlinklusive am 29. und 30. April in Vechta: Das Fest im Fest für alle
Schon die Organisation des „Frühlinklusive“-Festes in Vechta ist ein Miteinander verschiedener Akteure. Dieser Gemeinschaftsgeist soll sich auf die Besucher der Aktionstage am 29. und 30. April (Samstag/Sonntag) übertragen. Ein Fest im Fest für alle soll es sein, das haben sich die Caritas, das Andreaswerk, das Offizialat, die AOK sowie die Selbsthilfegruppen im Landkreis Vechta ins Programmheft geschrieben. Sie laden gemeinsam zu Mitmachaktionen ein, schaffen Begegnungen und bieten ein buntes Programm am großen Frühjahrsmarkt-Wochenende in der Vechtaer Innenstadt.
 
Frühlinklusive beginnt am 29. April (Samstag) um 17 Uhr mit einem Gottesdienst in der Propsteikirche Vechta. Danach ist direkt gegenüber im SAM des Andreaswerks eine offene Begegnung geplant. Sonntag geht es im Bereich des Europaplatzes weiter mit einer Reihe von Aktionen und Auftritten zwischen 14 und 18 Uhr. Mit dabei sind das Kult-Duo „Buddy & Soul“ sowie das Kolpingorchester Vechta. Die Basketballer von Rasta Vechta geben zwischen 15 und 16 Uhr Autogramme. Darüber hinaus werden von Rasta-Spielern handsignierte Basketbälle versteigert. Künstler Thommes Nentwig macht mit einer Malaktion für Kinder und Jugendlich auf das Thema Inklusion aufmerksam. Kinder-Animations-DJ Jens Hannekum wird zwei Mal an diesem Nachmittag auf der Bühne ein Kinderbelustigungsprogramm zeigen. Darüber hinaus werden zahlreiche Aktionen für Kinder geboten.

Auf dem Markt der Selbsthilfe an der Großen Straße präsentieren sich die engagierten Selbsthilfegruppen aus dem Kreis Vechta. Sie informieren über Angebote für Kehlkopfoperierte, Lungenerkrankte, für Menschen mit Parkinson und Fibromyalgie. Sie möchten Mut machen und Kontakte ermöglichen. Der Gesprächskreis „Pflegende Angehörige – Demenz“ ist ebenso vertreten wie die Kinderherzhilfe Vechta und viele mehr.  

Der Frühjahrsmarkt der Stadt Vechta bietet den Besuchern der Innenstadt darüber hinaus zahlreiche Schausteller­geschäfte wie Kin­derkarussells, Imbissstände, Süßwaren- und Ausspielungsgeschäfte. Hinzu kom­men Ausschank­stände und Außenverkaufsstände der Vechtaer Kaufmannschaft. Die Große Straße und Bremer Tor werden dazu in eine Fußgängerzone umfunktioniert. Die Geschäfte in der Innenstadt haben am Sonntag geöffnet. Markt­beginn ist am Samstag um 11 Uhr und am Sonntag um 13 Uhr.
Bild:Frühlinklusive am 29. und 30. April in Vechta: Das Fest im Fest für alle




Stadtverwaltung Vechta
Burgstraße 6
49377 Vechta
Telefon: 04441/886-0
info@vechta.de