Kriegerlager, Kriegerschlachten und einzelne „War Games“, spontan zwischen den Zuschauern organisiert, gehören zu den neuen Attraktionen der 16. Burgmannen-Tage. Diese finden am Samstag (27. September 2014) von 13.00 bis 20.00 Uhr und Sonntag (28. September 2014) von 11.00 bis 18.00 Uhr am Museum im Zeughaus Vechta statt. Die Burganlage „Castrum Vechtense“ wird dann umgeben sein von einem Handwerkermarkt, der das Handwerk des Hochmittelalters demonstrieren wird. Der Verkaufshandwerkermarkt der Vogelfreien wird wie immer im Zitadellenpark zu finden sein. Auf der Burg werden samstags um 15.00 und 17.00 Uhr sowie sonntags um 12.00 und 15.00 Uhr Führungen zum mittelalterlichen Leben im 11. Jahrhundert angeboten. Die Besucher können sich aber auch allein im Turmbereich die Wohnverhältnisse eines Hochadligen anschauen. Gewandte Personen werden für Erklärungen bereit stehen. Um den Burgturm herum werden diverse Heerlager das mittelalterliche Leben des 11.Jahrhunderts darstellen und damit die gesamte Burganlage in das Zentrum der Burgmannen-Tage stellen. Auf der Garteninsel der Burg werden samstags um 14.00 und 16.30 Uhr sowie sonntags um 13.30 und 16.30 Uhr Führungen zu den Kräuterbeeten angeboten. Die dort wachsenden Pflanzen wurden aus dem Repertoire der schon zu Zeiten Karls des Großen bekannten Heilpflanzen ausgewählt. Wie in den vergangenen Jahren kommen die anderen Zeitschnitte des Mittelalters, das Früh-, Hoch- und Spätmittelalter nicht zu kurz. Sie werden ebenfalls durch eine Vielzahl von glaubwürdigen Heerlagern repräsentiert und veranschaulicht. Auch bei den Mitmachständen für Kinder und Jugendliche gibt es einige Neuerungen. Das Angebot wurde von den Museumsmitarbeitern überarbeitet und erweitert. Über 30 Heerlager, die Mitmachstände des Museums und des Gulfhauses, der Markt der „Fogelvreien“, die Spielleute der KMS Vechta und die Kriegerschlacht der Gruppe „Heydenwall“ aus Oldenburg (Samstag und Sonntag um 15.30 Uhr im Zitadellenpark) sind nur einige Höhepunkte der Veranstaltung. Weitere sind eine Feuershow des Jugendzirkus Barbarella aus Barnstorf (Sa. 20.00 Uhr/Burggelände) und eine freie Schlacht der Burgmannen (Samstag und Sonntag um 17.00 Uhr im Zitadellenpark). Kulinarisch sorgen wie immer Tavernen, Fleischbräter sowie die Museumscaféteria für das leibliche Wohl. Das Museum im Zeughaus ist während der Burgmannen-Tage (Eintritt 2,00 Euro) geöffnet.