Der Bahnübergang an der Straße Zitadelle muss am kommenden Wochenende für mehrere Tage komplett gesperrt werden. Die Deutsche Bahn lässt dort umfangreichen Sanierungsarbeiten durchführen.

 

Zwischen Freitag (21. Juli) und Dienstag (25. Juli) ist der Bahnübergang nicht passierbar. Nach Angaben der Bauleitung wird auch nachts gearbeitet, nachdem der letzte Zug der Nordwestbahn den Bahnhof verlassen hat. Daher ist mit Baulärm im Umfeld der Arbeiten zu rechnen.

 

Auch an den Bahnübergangen Marschstraße und Rombergstraße wird weiterhin gearbeitet. Diese werden abwechselnd gesperrt.

 

Die Deutsche Bahn Netz AG lässt auf der Strecke durch den Kreis Vechta derzeit das Gleisbett und die Bahnübergänge erneuern, weshalb immer wieder einige Bahnübergänge im Stadtgebiet vorübergehend gesperrt werden müssen. Planmäßig sollen alle Arbeiten vor Beginn des Stoppelmarktes abgeschlossen sein.