„VielSeitig“ geht es zu in den Bibliotheken, Büchereien und Museen in Oldenburg und dem Oldenburger Land. Getreu dem Motto bietet die Aktionswoche der Bibliotheken im Oldenburger Land Lesebegeisterten und denen, die es noch werden wollen, ein vielfältiges Angebot: Neben Ausstellungen werden u.a. zahlreiche Bücherflohmärkte, Lesungen und Führungen und für die kleinsten Besucher verschiedene Bilderbuchkinos angeboten. Anlässlich zum Welttag des Buches am 23. April hat die Arbeitsgemeinschaft Bibliotheken der Oldenburgischen Landschaft diese Aktion ins Leben gerufen. Bereits zum 12. Mal werden vom 22. bis zum 30. April rund 50 Veranstaltungen geboten, die das Potenzial haben, Jung und Alt gleichermaßen zu begeistern. Die Aktionswoche soll die Bibliotheken wieder mehr in den Fokus der Menschen rücken, und deren Bewusstsein für Literatur und kulturelle Angebote im Allgemeinen auffrischen.


Dazu werden in dieser Woche auch im Oldenburger Münsterland Veranstaltungen angeboten, in Vechta insbesondere die Gästeführung „Bibliothekspromenade“, ein gemeinschaftliches Angebot von vier Vechtaer Bibliotheken und der Tourist-Information Nordkreis Vechta. Gästeführerin Tessa Gaebe nimmt Interessierte mit auf eine Stippvisite zu vier der wichtigsten Bibliotheken in Vechta. Dort erhalten die Teilnehmer von den Bibliotheksmitarbeitern Einblicke in die Geschichte, Bestände und Nutzung der jeweiligen Einrichtungen und vielleicht auch in Bereiche, die sonst für Besucher nicht zugänglich sind. Den roten Faden auf dem Weg zwischen den Bibliotheken bilden dabei die Krimis aus der Feder des evangelischen Pastors Jörg Schlüter. Die Gästeführung richtet sich vor allem an Teilnehmer, die sich für Literatur in und aus Vechta interessieren und einen Blick hinter die Kulissen der Büchereien und Archive werfen möchten. Wer sich auf Familienforschung begibt oder an Orts- und Landesgeschichte interessiert ist, wird in der Heimatbibliothek für das Oldenburger Münsterland oder dem Offizialatsarchiv sicherlich fündig werden. Wer Forschungsliteratur unterschiedlicher Wissensgebiete sucht, ist in der Unibibliothek richtig und die Katholische öffentliche Bücherei St. Georg hält die neuesten Bücher für Leseratten bereit.


Die „Bibliothekspromenade“ wird an zwei Terminen angeboten, bei denen pro Führung jeweils zwei Bibliotheken besucht werden. Der erste Termin ist am Sonntag, 23. April. Los geht es um 15 Uhr an der Heimatbibliothek (Bürgermeister-Kühling-Platz 3) mit einer Einführung durch Tessa Gaebe. Nach der anschließenden Präsentation der Heimatbibliothek geht es weiter zur Katholischen öffentlichen Bücherei St. Georg, wo nach der Führung dort auch Kaffee und Kuchen angeboten wird. Der zweite Termin findet am Freitag, 28. April, statt. Die Führung startet um 15 Uhr an der Unibibliothek (Universitätsstraße). Von dort geht es mit der Gästeführerin mit dem Fahrrad oder alternativ mit dem eigenen PKW zum Offizialatsarchiv (Karmeliterweg 4). Parkplätze sind an beiden Einrichtungen vorhanden. Nach der Führung im Archiv gibt es dort ebenfalls Kaffee und Kuchen. Die Führungen dauern ca. 2 Stunden und kosten 4 Euro pro Teilnehmer (inkl. Kaffee & Kuchen). Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung bis zum 21.04. für den ersten Termin und bis zum 26.04. für den zweiten Termin bei der Tourist-Information Nordkreis Vechta e.V.  unter Tel. 04441-858612 gebeten. Für Gruppen können nach Absprache auch individuelle Termine gebucht werden.


Eine vollständige Liste der Veranstaltungen und weitere Informationen zur Aktionswoche gibt es online unter www.bibliotheken–oldenburger-land.de.