In der Zeit vom 11. bis zum 24.03.2017 veranstaltet die Stadt Vechta in Kooperation mit der Buchhandlung Vatterodt die 27. Literaturtage, den Vechtaer Bücherfrühling. Dieser wurde aktuell vom Zukunftsforum „Niedersachsen 2030“, das sich mit der demographischen Entwicklung in Niedersachsen beschäftigt, als „vorbildliche Initiative und attraktives außerschulisches Angebot, mit dem das Leseverhalten von Kindern und Jugendlichen nachhaltig gefördert wird“ ausgezeichnet.


„Das ist eine tolle Anerkennung für unsere gemeinsame Arbeit und zeigt, dass der Bücherfrühling nicht nur regional, sondern auch auf Landesebene wahrgenommen wird“, so Herbert Fischer, Leiter des für Kultur zuständigen Fachdienstes bei der Stadt Vechta. Doch ganz besonders vor Ort, nämlich  in Vechta, stößt der Bücherfrühling immer wieder auf eine große Resonanz, denn durch die hohe Kontinuität der Veranstaltung sind intensive Kontakte auch zu den Fachlehrern der Vechtaer Schulen oder auch zu den Kindergärten entstanden.


Das Angebot in diesem Jahr reicht wieder von Kindertheater bis hin zur kabarettistischen Lesung mit Nicole Jäger für Erwachsene. Bei allen Veranstaltungen im Mittelpunkt aber steht immer das Buch.

Los geht es am Samstag, 11.03.2017 um 14 und um 17 Uhr mit 2 Aufführungen von Enid Blytons „Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel“ im Metropol Theater Vechta.  


Erstmalig wird es im Programm des Bücherfrühlings eine Fortbildungsveranstaltung für Lehrer geben. Am Mittwoch, dem 15.03.2017 um 15 Uhr im Haus der Jugend. Sie steht unter dem Titel: Lesen macht Schule mit Simone Eutebach. Seit über 10 Jahren unterstützen die Verlage dtv, Ravensburger und Oetinger Taschenbuch Lehrkräfte in Deutschland mit der Aktion »Lesen macht Schule«. Diese erwarten vom Handel orientierende Hilfen: Buchempfehlungen, bei denen auch didaktische Aspekte bedacht sind und ein didaktischer Nutzen erkennbar ist, Detailinformationen zu Titeln ihrer Wahl und speziell für den Unterricht aufbereitete Arbeitsmaterialien. Die Aktion »Lesen macht Schule« geht konkret auf diese Bedürfnisse der für Lehrkräfte wichtigen Zielgruppe ein. Kinder und Jugendliche für Geschichten zu begeistern, ist das Ziel von Simone Eutebach. Ihre Ideen zur Leseförderung setzt sie als Bibliothekarin um und gibt diese als Referentin

auch an MultiplikatorInnen weiter.


Damit der (Lese-) Funke auch im Klassenzimmer überspringt, stellt sie jedes Jahr neue zeitgenössische Literatur vor. Aus der Veranstaltung entsteht so ein »Rundum-Sorglos Paket«, das didaktische sowie

methodische Anregungen für den Unterricht bietet.


Interessierte Lehrkräfte können sich für diese Veranstaltung bis zum 28.02.2017 unter 04441-886-401 oder per Email an carolin.feye@vechta.de anmelden. Der Eintritt beträgt nur 4 Euro.

Für Getränke ist gesorgt. Es können maximal 35 Personen teilnehmen.


Zum Gesamtprogramm des Bücherfrühlings