Am kommenden Wochenende (2. und 3. September) veranstalten die Mitglieder des Fördervereins "Mittelalterzentrum Vechta e.V." eine Burgbelebung der Burganlage Castrum Vechtense. 


Besucher können miterleben, wie am Grubenhaus weitergearbeitet und wie auf der Herdstelle mittelalterlich gekocht wird. Darüber hinaus gibt es reichlich Informationen zu der Burgrekonstruktion des 11./12. Jahrhunderts und zum Nachbau eines mittelalterlichen Becherkachelofens. Mehrere Personen in mittelalterlicher Gewandung werden die Gäste begrüßen und Fragen beantworten.


Am Sonntag findet zwischen 15 und 16 Uhr im Rahmen der Visitentouren eine Führung durch die Gärten des Museums statt. Treffpunkt ist beim Eingang von Castrum Vechtense.