Die Mitarbeiterinnen des städtischen Efi-Projekts Indira Ejupi und Yurdagül Erdogdu haben in einer Gemeinschaftsaktion mit dem Mütterzentrum Selbstgemachtes auf dem Weihnachtsmarkt verkauft und den Erlös an das Kinderheim Marienhain Vechta gespendet. Sie boten den Besuchern Blätterteigprodukte, türkischen Tee und allerlei Gebäck an. 400 Euro nahmen sie damit ein. Den symbolischen Scheck überreichte Vechtas Erster Stadtrat Josef Kleier an den Vertreter des Kinderheims, Thorsten Baumann. Die Kinder und das Marienhain-Team freuten sich über das vorweihnachtliche Geschenk.