Die Leitung des Projektes „Elternarbeit-frühe-Hilfen-Migrationsarbeit“ (Efi) und Integrationslotsen der Stadt Vechta führten auf dem Weihnachtsmarkt in Vechta am 12. Dezember 2015 eine Spendenaktion für Bewohner des Flüchtlingswohnheims an der Oldenburger Straße durch. Yurdagül Erdogdu von der Leitung des Efi-Projekts ist erfreut über das Ergebnis: „In letzter Zeit äußerten immer mehr Flüchtlinge den Wunsch, das Schwimmen zu erlernen. Das können wir ihnen jetzt mit dem Spendenerlös ermöglichen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Spendern!“


Ganz im Sinne der Interkulturalität boten die Organisatoren auf dem Weihnachtsmarkt in Vechta verschiedene Länderspezialitäten an. Bei türkischem Tee und orientalischen Speisen griffen die Weihnachtsmarktbesucher zu und gaben großzügige Spenden ab. Dabei nutzten sie auch die Gelegenheit, den Mitarbeitern der Stadt Vechta ihre Fragen zu stellen.