Die Europaunion Vechta ruft zu einer Kundgebung am 26. März auf. Die Kundgebung findet von 15 bis 16 Uhr auf dem Europaplatz Vechta  („Am Pferd“) statt.


„Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


Europa darf nicht scheitern! Es geht um sehr viel: Wir erleben eine rasante Radikalisierung des politischen Lebens. Das Brexit- Votum, die Wahl Trumps zum US-Präsidenten und erstarkter Nationalismus in einigen Ländern Europas zeigen, dass der von vielen als selbstverständlich angenommene Prozess der europäischen Einigung nicht länger selbstverständlich ist. Gegen diese Entwicklung gehen seit Wochen in Deutschland und Europa immer mehr Menschen auf die Straßen.


Die Europäische Union war und ist in erster Linie ein Bündnis zur Sicherung von Frieden und Freiheit.  Wer in Frieden und Freiheit leben will, muss sich für Europa stark machen. Es ist nicht alles gut in Europa. Reformen sind höchst notwendig. Deshalb:  Europa muss verbessert werden, damit wir es erhalten können.


Wir alle sind für das Scheitern oder das Gelingen unserer Zukunft verantwortlich. Niemand kann sich herausreden. Wer untätig ist, stärkt die antieuropäischen Kräfte. Europa braucht jetzt jeden Menschen!


Wir wollen die schweigende Mehrheit zum aktiven Handeln bewegen!


Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Zapfe, 1. Vorsitzender“