Am Dienstag, den 3. März 2015 gastiert der Gitarrist Markus Segschneider mit seinem Konzertprogramm „Hands at work“ um 20.00 Uhr im Museum im Zeughaus Vechta. Jedes der Konzerte von Segschneider ist ein Erlebnis der besonderen Art: Ein Mann, sechs Stahlsaiten, und nicht einen Augenblick kommt das Gefühl auf, dass etwas fehlt. Markus Segschneider verfügt als Gitarrist über ein ungeheuer großes Repertoire an Stilmitteln, die sich in seinen Kompositionen nahtlos miteinander verbinden. Es scheint überhaupt keine Grenzen zu geben für das, was er mit und auf seiner Gitarre anstellt: Jazz, Folk, Pop, Funk – alles wird gelassen verwoben zu einer Musik, die die lebensfrohe Stimmung eines Bilderbuchsommermorgens vermittelt. Der Eintritt zum Konzert beträgt 10,00 Euro.