Aufgrund der aktuellen Wetterlage weist die Stadt Vechta auf die Gefahren von nicht geräumten und gestreuten Flächen hin. Grundstückseigentümer oder Personen, denen diese Aufgabe übertragen worden ist, sind gemäß der Verordnung über Art, Maß und räumlichen Ausdehnung der Straßenreinigung der Stadt Vechta verpflichtet, ihre Gehwege von Eis und Schnee zu räumen.

 

Bei Glatteis, Schneeglätte und sonstiger Winterglätte sind die von Schnee freizuhaltenden Flächen mit Sand oder anderen Mitteln so abzustumpfen, dass in der Zeit von 7 bis 21 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 21 Uhr ein sicherer Weg für Fußgänger und Radfahrer vorhanden ist. Außerdem ist zu beachten, dass geräumter Schnee auf dem eigenen Grundstück zu lagern ist; nicht aber auf oder an der Straße bzw. in der Straßenrinne.

 

Informationen zur Räumungsfläche:

Geh- u. Radwege sowie Randstreifen der Straßen sind in einer Breite von mindestens 1 Meter – in verkehrsberuhigten Geschäftsbereichen in einer Breite von 2 Metern – freizuhalten. Ist kein Gehweg vorhanden, muss ein 1 Meter breiter Streifen neben der Fahrbahn geräumt werden.

Hinweis: In Straßen, in denen durch parkende Fahrzeuge keine Durchfahrtsbreite von 3 Metern gewährleistet wird, kann kein Winterdienst durchgeführt werden.