In der Straße Wintermarsch hat die Stadt Vechta jetzt auf dem Teilstück von der Marschstraße bis zur Hagener Straße ein beidseitiges Halteverbot angeordnet. Dieses gilt zeitlich beschränkt von 07.00 Uhr morgens bis 19.00 Uhr abends. In dieser Zeit kommt es durch den Berufs- und Schülerverkehr zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen und dadurch zu Verkehrsbehinderungen, weil Fahrzeuge, die am Fahrbahnrand parken, die Straße verengen. Ein Begegnungsverkehr ist dann kaum mehr möglich. Es kam sogar vor, dass Fahrzeuge auf den Gehweg ausgewichen sind. Mit der zeitlichen Begrenzung wurden die Interessen der Anwohner berücksichtigt, die ihre Fahrzeuge in den Nachtstunden weiterhin zum Parken dort abstellen können.