Heimatvereine, Kindergärten und Schulen können sich mit Aktionen an der Plattdeutschen Woche des Heimatbundes für das Oldenburger Münsterland beteiligen. Dazu rufen die Veranstalter vom „Plattdütschen Kring“ auf. Sie bereiten die Aktionswoche (26. September bis 2. Oktober 2016) vor. Wer mitmachen möchte, kann sich bis zum 10. August melden. Das Angebot richtet sich an Plattdeutschfreunde in allen Städten und Gemeinden des Oldenburger Münsterlandes.  

 

Bei der Premiere 2014 kamen die Veranstalter auf gut 40 Aktionen und Veranstaltungen, die als Anregung auf der Internetseite des Heimatbundes aufgelistet sind. Wie der „Plattdütsche Kring“ mitteilt, sind Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt. Unter dem Motto „Dat Ollenborger Münsterland schnackt Platt – Platt satt!“  kann so ziemlich alles laufen: Liederabende, Gottesdienste, Vorträge, Gästeführungen, Stammtische oder Theaterstücke. Insbesondere Aktionen in Kindergärten und Schulen rund um den Europäischen und Plattdeutschen Sprachentag wünschen sich die Organisatoren, zum Beispiel in Form von plattdeutschen Gebeten, Liedern oder einer Unterrichtsstunde auf Platt.

 

Einen Anmeldebogen gibt es im Internet unter: Formularservice Online. Diesen können Interessierte bis zum 10. August 2016  an die Geschäftsstelle des Heimatbundes schicken:  Postfach 1627, 49646 Cloppenburg, Telefon 04471 947722.

 

Für Fragen stehen die Vorstandsmitglieder zur Verfügung:

1. Vorsitzender Alfred Kuhlmann: Telefon 04444 1815

2. Vorsitzende Maria Blömer: 04474 8246

3. Vorsitzender Josef Moorbrink: 04495 232

Der Plattdütsche Kring setzt sich seit Jahrzehnten für die Förderung der plattdeutschen Sprache im Oldenburger Münsterland ein.