Die Lesung aus den Wanderbriefen der ersten Artist in Residence-Kündtlerin in Vechta, Lisa Danulat, am vergangenen Dienstag im Museum im Zeughaus fand ein großes öffentliches Interesse. Zahlreiche Literaturinteressierte ließen Menschen, Situationen und Geschehen der Stadt Vechta noch einmal lebendig werden. Die vier Lesenden dieser gemeinsamen Veranstaltung von Stadt Vechta, Universität Vechta und Geest-Verlag - Inge Kaiser, Olaf Bröcker, Nils Vor den Tharen und Alfred Büngen - verstanden es, die gut 50 Besucher um Museum im Zeughaus die besondere Sichtweise der großstädtischen Autorin auf diese Stadt zu verdeutlichen. Frau Prof. Gabriele Dürbeck, die der Findungskommission des "Artist in Residence" angehört, versäumte es gegen Ende der Veranstaltung nicht, die bereits ausgewählte neue Künstlerin, Annalisa Hartman, vorzustellen.