Heinrich Fortmann hat in diesem Jahr seinen letzten Einsatz auf dem Stoppelmarkt absolviert. Der Mitarbeiter des Bauhofs der Stadt Vechta geht demnächst in den Ruhestand. In den vergangenen 21 Jahren hielt er gemeinsam mit seinen Kollegen das Marktgelände während der Festtage sauber. 19 Jahre lang setzte er sich zudem maßgeblich für den Auf- und Abbau auf dem Stoppelmarkt ein: Er unterstützte die Vermessungsarbeiten von Zelten und Buden, beschilderte die Rettungswege, baute die WC-Anlagen und den Pferdemarkt auf und ab. Marktmeister Jens Siemer verabschiedete Heinrich Fortmann und bedankte sich für die jahrelange vertrauensvolle und zuverlässige Unterstützung.