Nach mehr als 20-jähriger Tätigkeit bei der Stadt Vechta wurde jetzt Bauoberamtsrat Manfred Seidlitz (Mitte) in den Ruhestand verabschiedet. Vechtas Bürgermeister Helmut Gels danke Seidlitz für seine hervorragende Arbeit als Leiter des Tiefbauamtes. Er erinnerte an die zahlreichen großen Baumaßnahmen, die in der Amtszeit von Seidlitz umgesetzt worden sind oder geplant wurden. So der Bau der Nordspange, die Planung und der Baubeginn der Entlastungsstraße Vechta West sowie das städtische Entwässerungskonzept. Als äußeres Zeichen des Dankes überreichte Gels ein Geschenk sowie einen Blumenstrauß an die Ehefrau, Karin Seidlitz. 

 

Manfred Seidlitz wurde mit Beginn des Jahres 1994 die Leitung des damaligen städtischen Bauamtes übertragen. Vorher war der Diplom-Ingenieur bereits Leiter des Amtes für Hoch- und Tiefbau beim Landkreis Vechta.