Nachtwanderung am 25. November

Wenn die Dunkelheit hereinbricht, nimmt er seine Arbeit auf und zieht mit Hellebarde, Signalhorn und Laterne ausgerüstet durch Vechtas Straßen, um hier für Ruhe, Sicherheit und Ordnung zu sorgen. Er warnt die schlafenden Bürger vor Feuer, Feinden und Dieben und hat das Recht, verdächtige Personen, die nachts unterwegs sind, zu befragen und notfalls zu verhaften. Vechtas Nachtwächter Alexander Bartz nimmt Interessierte mit auf seinen Streifzug durch die „dunklen Gassen“ der Stadt, in welcher sich zu dieser Uhrzeit sonst nur lichtscheues Gesindel und Betrunkene „herumtreiben“. Bei der Erkundung der sehenswerten Punkte der Stadt erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nebenbei viel Wissenswertes, Interessantes, Lustiges und auch Gruseliges über das Leben in Vechta zu Zeiten des Mittelalters und bekommen ein Gefühl dafür, wie die Menschen hier lange Zeit gelebt haben.

Alexander Bartz erwartet alle Interessierten zu seiner nächsten Runde durch die Stadt am Freitagabend, den 25. November, um 19 Uhr an der Tourist-Info, Bürgermeister-Kühling-Platz 3. Die Teilnahme kostet 4 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Historische Kostümführung „Die Hexe von Norddöllen“ in Vechta am 1. Adventssonntag (27.11.)

Im 17. Jahrhundert tobte der 30-jährige Krieg über das Land hinweg. In dieser düsteren Zeit reichte schon ein Gerücht, um als Hexe verurteilt zu werden. Dieses Schicksal ereilte die Heilerin Heilwig Bestmann. Sie wurde auf der Vechtaer Zitadelle auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Ihre Geschichte ist als Sage erhalten geblieben und dient als Grundlage für die historische Kostümführung. Darin verwoben sind andere Geschichten rund um die Historie der Stadt Vechta. Gästeführerin Elisabeth Tappehorn schlüpft in die Rolle der „Hexe von Norddöllen“ und erzählt eindrucksvoll, wie es zuging in der Zeit des 30-jährigen Krieges und wie es dazu kam, dass die Heilerin nur wegen einer toten Kuh auf dem Scheiterhaufen landete.

Die einstündige öffentliche Führung findet am Sonntag, den 27. November, um 17.30 Uhr statt und startet bei der Tourist-Information Nordkreis Vechta beim alten Rathaus (Kapitelplatz 3, Vechta).

Passend zur Adventszeit gibt es zum Schluss der Führung einen Becher Glühwein im Kaffeerausch. Der Kostenbeitrag beträgt 6 Euro pro Person inklusive einem Glühwein. Es wird um Anmeldung bei der Tourist-Info unter Tel. 04441/858612 gebeten.

Gruppen können diese Führung auch zu Wunschterminen bei der Tourist-Information Nordkreis Vechta buchen. Weitere Informationen zu den Gästeführungen im Nordkreis Vechta gibt es auch online unter www.nordkreis-vechta.de