Die Stadt Vechta hat jetzt ihre technisch, grafisch, und inhaltlich neu entwickelte Internetpräsenz sowie eine Smartphone App vorgestellt, die auf dem städtischen Facebookprofil basiert. „Wir haben die Bedeutung des Internets für die inhaltliche Kommunikation nach außen bereits vor Jahren erkannt. So waren wir 1997 die erste Kommune im Oldenburger Münsterland mit einer eigenen Internetpräsenz“ erläutert Vechtas Bürgermeister Helmut Gels. Seit dem informiert die Internetpräsenz die Bürgerinnen und Bürger sowie Besucher und Gäste der Stadt gleichsam über all das, was in der Kreis- und Universitätsstadt passiert oder für die Nutzer wichtig ist. „Im Verlauf der Jahre hat die Beachtung unserer Internetpräsenz kontinuierlich zugenommen. Haben 1997 noch 8.000 Benutzer pro Jahr auf www.vechta.de zugegriffen, so erreichen wir heute in Spitzenzeiten fast die doppelte Benutzeranzahl, also gut 16.000 in einem Monat“ so Gels weiter. Nunmehr wurde die Präsenz vom städtischen Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unter Mitwirkung der Agentur „Bitter und Partner“ sowie dem Unternehmen „IT NGO“ aus Visbek vollständig überarbeitet. Nicht nur graphisch stellt sich die Internetpräsenz ab sofort neu dar, auch neue Funktionen wurden eingebaut. So findet der interessierte Nutzer neben einer neuen Navigation auch eine Bildergalerie zu wichtigen städtischen Ereignissen vor. Zudem wurde die Möglichkeit geschaffen, Inhalte mit Freunden auf Facebook, Twitter oder Google+ zu teilen. Eingebunden wurden auch Videoclips des städtischen YouTube-Kanals „Vechta.TV“, der seit diesem Sommer über große Veranstaltungen in Vechta wie stars@ndr2, dem Stoppelmarkt oder die Burgmannentage berichtet. Überhaupt ist die Stadt Vechta in den sozialen Medien sehr aktiv und wird aktuell vom Social Media Benchmarking und Ranking Dienst „Pluragraph“ im Bereich Verwaltung auf Platz 397 von insgesamt 2.261 registrierten Organisationen geführt. Vechta liegt damit noch vor Bundesländern wie Sachsen oder Thüringen. Als nächste Stadt aus der Region folgt Lohne auf Platz 611. „Kommunikation mit dem Bürger auf unterschiedlichen Ebenen wird immer wichtiger, vor allem unter Einbeziehung der sozialen Medien. Zudem nutzen die Menschen immer öfter das Smartphone um sich im Internet zu informieren. Deshalb haben wir neben der neuen Internetpräsenz jetzt auch eine kostenlose App erstellt, die auf unserem Facebookprofil basiert“ so Herbert Fischer, Leiter des Büros für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei der Stadt Vechta. „Die App verbindet Inhalte aus dem städtischen Facebook Profil mit Inhalten der neuen Internetpräsenz und bietet sogar die Möglichkeit, über eine Verlinkung mit dem Ticketshop der Stadt Vechta, Karten für Veranstaltungen in Vechta zu kaufen“ ergänzt Stefan Meyer, Mitarbeiter des Büros. Zur kostenlosen App gelangen Sie hier: