Attraktive Parkplätze für Kunden der Innenstadt schaffen und Dauerparker an den Stadtrand verdrängen. Das ist das Ziel des neuen Parkraumkonzepts, das von einem Fachbüro entwickelt und jetzt vom Rat der Stadt Vechta beschlossen wurde. Danach wird es eine Veränderung in der Bewirtschaftung der Parkplätze in der Innenstadt geben. So wird für die Parkplätze an der Großen Straße, Bahnhofstraße, Klingenhagen, Markt und Burgstraße zukünftig auch am Samstag eine Parkgebühr erhoben. Die Dauerparkplätze werden zudem an den Innenstadtrand (Zitadelle, Parkplatz Oldenburger Straße) verlagert. Das Fachbüro hatte festgestellt, dass zahlreiche attraktive Innenstadtparkplätze wochentags und auch am Samstag von Dauerparker belegt werden. Die Umstellung der Parkscheinautomaten erfolgt in den nächsten Tagen. Eine weitere Maßnahme erfolgt auf den Parkplätzen an der Gildestraße, An der Chr.-Bernhard-Bastei und an der Dobbenstraße. Hier wird in Kürze eine Parkscheibenpflicht für zwei Stunden eingerichtet. Durch das neue Parkraummanagement wird das Parkraumangebot in der Innenstadt für Kunden und Besucher noch einmal deutlich verbessert.


  Parkgebührenverordnung (Alt)   Neu
  Zone 1   Zone 1
   
  (Innenstadt, Teilstück Große Straße, Markt, Bahnhofstraße, Burgstraße, Klingenhagen)
 
 
  Montags – freitags
 
  in der Zeit von 10.00 – 18.00 Uhr                            
 
  Je angefangene 60 Minuten = 0,50 €
 
  In der Zone 1 ist das Parken in der ersten halben Stunde frei. 
 
  Höchstparkdauer = 2 Stunden
 
   
 
  Samstags
 
  Gebührenfrei. In der Zeit von 10.00 – 17.00 Uhr ist eine Parkscheibe zu verwenden. Höchstparkdauer 2 Stunden.  
 
   
 
   
  (Innenstadt, Teilstück Große Straße, Markt, Bahnhofstraße, Burgstraße, Klingenhagen)
 
 
  Montags – samstags
 
  in der Zeit von 10.00 – 18.00 Uhr
 
   
 
  Je angefangene 60 Minuten = 0,50 €
 
  In der Zone 1 ist das Parken in der ersten halben Stunde frei. 
 
  Höchstparkdauer = 2 Stunden