Am Freitag, den 10. Juli und am Samstag, den 11. Juli 2015 wird es je eine Open-Air-Veranstaltung in der JVA für Frauen in Vechta geben. Den Anfang macht am 10. Juli die „Venezia Festival Opera“ in einer traditionellen Inszenierung der Oper „La Traviata“ von Giuseppe Verdi. Die Geschichte um die schwindsüchtige Violetta, die auf ihre große Liebe Alfredo verzichtet und schließlich arm und krank stirbt, begeistert vor allem durch die Melodien wie das sehnsüchtige „Parigi, o cara“ oder das weltberühmte Trinklied „Brindisi“. Die Handlung hat – ganz Verdi –eine sozialkritische Komponente: In der dritten Oper seiner sogenannten Trias (bestehend aus den Opern "Rigoletto", 1851; "Der Troubadour", 1853 und "La Traviata", 1853) hält Verdi der Gesellschaft den Spiegel vor. Er lässt den Fluchtversuch seiner Titelfigur in die bürgerliche Idylle misslingen und am Ende eine selbstgerechte Doppelmoral siegen. Das Orchester der „Venezia Festival Opera“ musiziert unter der erfahrenen Leitung von Stellario Fagone (Bayerische Staatsoper), der feinsinnigen Inszenierung der Regisseurin Nadia Hristo gelingt die Gratwanderung zwischen Tragik und Lebensfreude.


Am 11. Juli freuen wir uns auf den Auftritt von Max Mutzke feat. monoPunk. Der Musiker hat erst vor ein paar Wochen den Platin-Jazz Award für sein Album „Durch Einander“ entgegengenommen. Schon lange ist Max nicht mehr nur der Sänger, der einst von Stefan Raab gecastet wurde und den achten Platz beim „Eurovision Song Contest“ belegte. Heute zeigt er alle Facetten seines musikalischen Spektrums. Gemeinsam mit der Band monoPunk legt der Schwarzwälder eine Jazz-Show auf die Bühne, die begeistert. Dabei kann man sicher sein, dass Mutzke und die Band den Freiraum im Scheinwerferlicht nach Kräften nutzen, um die Songs zu echten Unikaten wachsen zu lassen. Das Konzert von Mutzke in Vechta findet mit Unterstützung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg statt.


Karten für die Veranstaltungen gibt es ab sofort im bei der Stadt Vechta, Tel. 04441/886-405, bei der Buchhandlung Vatterodt, dem Reisebüro Wilmering, bei der Oldenburgischen Volkszeitung, dem Sonntagsblatt Vechta und bei der Tourist-Information Nordkreis Vechta, bei Piano Hartz und im Reisecenter alltours in Lohne sowie beim Reisebüro Abeling in Diepholz und online. Der Eintritt für „La Traviata“ beträgt in der 1. Kategorie 48,50 Euro und in der 2. Kategorie 42,50 Euro. Der Eintritt für das Konzert mit „Max Mutzke feat. monoPunk“ beträgt in der 1. Kategorie 35,00 Euro und in der 2. Kategorie 29,00 Euro. 



Die „Venezia Festival Opera“ wird in einer traditionellen Inszenierung die Oper „La Traviata“ aufführen. (Foto: Kulturgipfel GmbH)




Gemeinsam mit der Band monoPunk wird Max Mutzke eine Jazz-Show auf die Bühne legen, die begeistert. (Foto: Heiko Franz)