Die Stadt Vechta hat jetzt die Plakatierungen im öffentlichen Verkehrsraum neu geregelt. Die Regelung bezieht sich auf Plakate bis zu einer Größe von DIN A0. Demnach dürfen pro Veranstaltung nur noch maximal 30 doppelseitige Plakate aufgestellt oder angebracht werden. Jedes einzelne Plakat muss mit einem von der Stadt Vechta herausgegeben Aufkleber gekennzeichnet werden, der dokumentiert, dass eine Genehmigung zur Plakatierung erteilt wurde. Die Erteilung der Genehmigung ist kostenpflichtig. Die Plakate dürfen frühesten 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn und nur in der Falkenrotter Straße, der Lohner Straße, der Diepholzer Straße, der Ravensberger Straße, der Oyther Straße, in der Windallee, am Lattweg und am Visbeker Damm aufgehängt werden. Sie sind so anzubringen, dass durch sie weder der Fahrzeug- noch der Fußgängerverkehr behindert oder beeinträchtigt wird. Plakate, die keine Aufkleber tragen bzw. nicht genehmigt wurden, müssen abgehängt werden oder werden kostenpflichtig von der Stadt Vechta entfernt. Die Neuregelung soll das „wilde Plakatieren“ verhindern und zu einem besseren optischen Stadtbild beitragen. Für Fragen zur Plakatierung im Stadtgebiet steht der Fachdienst Bürger- und Ordnungsdienste, Frau Jacqueline Steller, Tel. 04441-886-362, zur Verfügung.