Anlässlich des 350. Geburtstages der Zitadelle organisieren die Stadt Vechta, das Museum und die ansässige Kreismusikschule eine besondere Veranstaltung für die Einwohner ihrer Stadt.

Am 04.09.2016 laden sie von 10 bis 14 Uhr zu einem musikalischen Picknick im Zitadellenpark ein. Das Prinzip ist einfach: Während ihres Aufenthaltes erleben Besucher an vier verschiedenen Stationen ein vielseitiges musikalisches Angebot – und sind herzlich eingeladen sich dabei frei im Park zu bewegen, ein Picknick zu veranstalten und mit Freunden, wie Familie zu verweilen. Der Eintritt ist frei.


Bei der Auswahl der Musik geht es um Vielschichtigkeit. Bedient werden Genres wie Tango, Klassik, Folk, Jazz und Musik aus vergangenen Zeiten, wie dem Mittelalter oder Barock.  Bekannte Bands wie Dreiklang, Folk’N More, Allerlay Geschray und Raimund Moritz zählen zu den Highlights der Veranstaltung. Außerdem musizieren Lehrer und Schüler der Musikschule. Im Park wird es zwei Bühnen geben. Hinzu kommen Konzerte an der Burg Vechtense und Einzelkünstler, deren Konzerte im Rosarium, dem Rosengarten, besucht werden können.

Das Musikalische Picknick findet anlässlich des 350. Geburtstages der Zitadelle statt. Der Zitadellenpark, welcher eine Sternenspitze der Zitadelle nachempfindet, versinnbildlicht die Historie Vechtas. Aus diesem Grund ist er als Veranstaltungsort gewählt worden.


Die Veranstalter betonen, dass Besucher des „Musikalischen Picknicks“ sich ungezwungen im Park bewegen und ihren Aufenthalt frei gestalten sollen. Picknicken, jonglieren, spazieren, Freunde treffen… der Kreativität ist kein Ende gesetzt. Die Stadt, das Museum und die Kreismusikschule bieten dazu ein musikalisches Rahmenprogramm und verschönern das Verweilen im Park. Rainer Wördemann der Kreismusikschule, Axel Fahl Dreger des Museums Vechta und Herbert Fischer der Kulturabteilung der Stadt Vechta, freuen sich über den einzigartigen Rahmen für einen entspannten Sonntag im Park.


Alle sind herzlich eingeladen mit Freunden und Familie, Picknick und Decke am 04.09. ab 10 Uhr in den Park zu kommen. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Museum im Zeughaus statt.

Autofahrer können den Parkplatz am Museum Vechta nutzen.


Zum 350. Jubiläum: Der erste Spatenstich für den Bau der Zitadelle wurde am 1. August 1666 getätigt. Das Bauwerk wurde ein Jahr darauf fertig gestellt. Damit feiert die Zitadelle in diesem und im nächsten Jahr ihren 350. Geburtstag. Im Museum Vechta kann man bereits seit dem 24.06.2016 in einer Ausstellung den „Kindertagen“ der Zitadelle auf den Grund gehen. Bis zum 16.10. können Besucher noch die Gründung der Zitadelle im Museum Vechta erforschen.