Der Städtische Kindergarten hat sein silbernes Jubiläum gefeiert: Seit 25 Jahren besteht die Einrichtung in der Dornierstraße. Anlässlich dieses Jubiläums empfing der Kindergarten am Freitag geladene Gäste zu einer Feierstunde, am Samstag kamen mehr als 550 Gäste zum Familienfest.

 

Aufgrund des Regens musste die Organisatorinnen ein Alternativprogramm in den Räumen des Städtischen Kindergartens anbieten. Und das kam an. Kleine und große Gäste erfreuten sich an den bunt gemischten Aktionen und Angeboten. Schon in der Feierstunde am Freitag hatte Bürgermeister Helmut Gels die Arbeit des Kindergarten-Teams gelobt: „Auch nach 25 Jahren fühlen sich die Kinder in unserem Städtischen Kindergarten wohl. Das haben wir der hervorragenden Arbeit der Mitarbeiterinnen und der aktuellen Kindergartenleitung Claudia Grabber sowie ihrer Vorgängerin Elisabeth von Koten zu verdanken“, sagte er. Da zu einer Geburtstagsfeier auch Geschenke gehören, hatte der Bürgermeister eine Überraschung für die Kinder. Anlässlich des Jubiläums dürfe sich jede Gruppe ein Vorlesebuch aussuchen und ihm in Rechnung stellen, versprach er. 

 

In geselliger Runde blickten der Bürgermeister, Mitglieder des Ausschusses für Familie, Gesundheit und Soziales, die Leiterin des Kindergartens Claudia Grabber und ihre Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter des städtischen Familienbüros und weitere geladene Gäste zurück auf die vergangenen 25 Jahre der Betreuungseinrichtung. Auch die Kinder beteiligten sich und sorgten für einen fröhlichen Auftakt der Veranstaltung. Sie unterhielten das Publikum mit musikalischen Beiträgen und Gedichten.

 

Im Oktober 1992 war der Städtische Kindergarten mit anfangs rund 100 Kindern in vier Gruppen und mit zehn Mitarbeiterinnen eröffnet worden. Im Laufe der vergangenen Jahre wuchs die Einrichtung, wurde räumlich erweitert, und die Zahl der Erzieherinnen hat sich heute im Vergleich zum Beginn verdoppelt. Das Betreuungsangebot konnte vor zwei Jahren bedarfsgerecht um eine Krippe für Kleinkinder sowie eine Integrationsgruppe erweitert werden. Heute betreut das Team insgesamt 158 Kinder in sieben Gruppen.