Die Spielzeit 2016/2017 des Vechtaer Metropol-Theaters startet am 19.09.2016 um 20.00 Uhr mit dem Schauspiel „Dantons Tod“. Seit vielen Jahren schon zählt das Theaterprogramm in Vechta zu den kulturellen Höhepunkten in der Stadt. Und auch die neue Spielzeit hat einiges zu bieten. Das Programm reicht von Klassikern, die auch auf der Leinwand schon großen Erfolg feiern konnten, wie „Honig im Kopf“, „Die Feuerzangenbowle“ und „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“, bis hin zu modernen Stücken wie „Kunst“ und „Terror“.


Letzteres Stück von Ferdinand von Schirach wurde bei seiner Premiere vom Publikum begeistert gefeiert. Schirach stellt die Frage nach der Würde des Menschen: Ein Flugzeug wurde von Terroristen gekapert, um einen Anschlag auf ein ausverkauftes Fußballstadion zu verüben. Die Menschen in dem Stadion konnten nur gerettet werden, weil der Pilot eines Kampfjets das Verkehrsflugzeug abschoss. Die Passagiere an Bord starben.


Nun steht der Bundeswehrpilot vor Gericht, weil er 164 Menschen getötet hat, um 70.000 Menschen zu retten. Es geht in dem Prozess um die die Frage: Darf Leben gegen Leben abgewogen werden? Das Urteil in diesem spannenden Gerichtsdrama wird vom Publikum gefällt. Wie es bisher an den Veranstaltungsorten ausfiel kann man auf dieser Seite nachvollziehen: terror.theater


Einzelkarten für alle Aufführungen sind ab sofort im Fachdienst Kultur der Stadt Vechta, Burgstraße 6, 49377 Vechta, telefon: 04441/886-405 erhältlich. Auch einige wenige Abos zu Preisen ab 55 Euro (Abo A, 6 Vorstellungen) können dort noch erworben werden. Tickets gibt es zudem auch online über den Ticketshop der Stadt Vechta unter www.vechta.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.