Beim Bau der Entlastungsstraße Vechta-West wurden 15 Findlinge mit einem Gewicht bis zu 3 Tonnen gefunden. Nach den Ausschreibungsbedingungen fallen diese Funde ins Eigentum der ausführenden Baufirma. In diesem Fall der Arbeitsgemeinschaft Ludwig Freytag-Echtermann, die die Steine für einen caritativen Zweck der Stadt Vechta zum Kauf angeboten hat. Die Stadt hat die Steine zum Preis von 1.500 Euro erworben. Die am Bau der Entlas-tungsstraße zudem beteiligte Planungsfirma SHI hat die Gesamtsumme mit einer Spende von 500 Euro auf 2.000 Euro aufgestockt. Das Geld kommt jetzt dem Verein Hilfe für krebskran-ke Kinder in Vechta und dem Familienbüro der Stadt Vechta zugute.