Am 12.11. 2014 beginnt das Rennen um die innovativsten Ideen, Produkte oder Dienstleistungen, die die Folgen des Klimawandels hier oder in anderen Regionen lösen und ein gutes Marktpotenzial versprechen. Das „Netzwerk Innovation & Gründung im Klimawandel“ (NIK) sucht gemeinsam mit der Metropolregion Nordwest und der EWE die besten Innovationen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Bewerben können sich sowohl Start-ups, also sehr junge oder sich in der Gründung befindende Firmen, als auch Unternehmen, die bereits am Markt etabliert sind. Einzige Voraussetzung ist, dass sie ihren Sitz oder eine Niederlassung in der Metropolregion Bremen-Oldenburg oder Ostfriesland haben. Die siegreichen Projekte erwartet ein Preisgeld von insgesamt 8.000 Euro. Die Bewerberplattform ist ab sofort bis zum 28. Februar 2015 unter www.n-i-k.net erreichbar. Das Netzwerk „Innovation & Gründung im Klimawandel“ (NIK) wird sowohl vom Bundesumweltministerium als auch von der Metropolregion Nordwest und der Stadt Oldenburg gefördert. 

 


Bei Fragen zum Wettbewerb wenden Sie sich bitte an das Wettbewerbsbüro.

 

Wettbewerbsbüro c/o ecolo – Ökologie und Kommunikation

 

Lars Galwoschus Telefon 0421.230011-12 | lars.galwoschus@ecolo-bremen.de