Blutkrebs kann jeden treffen. Für viele Patienten ist eine Stammzell- transplantation die einzige Überlebenschance. Deshalb organisiert die Universität Vechta gemeinsam mit der Stadt Vechta und der DKMS eine Registrierungs- und Benefizaktion zur Gewinnung potenzieller Stammzellspender. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann helfen und sich am Samstag, den 08.07.2017, von 10 bis 16 Uhr im Metropol-Theater Vechta als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren lassen. Auch Geldspenden werden dringend benötigt, da der gemeinnützigen Gesellschaft allein für die Registrierung eines jeden neuen Spenders Kosten in Höhe von 40 Euro entstehen. Die Schirmherrschaft für die Aktion übernimmt der Bürgermeister der Stadt Vechta, Helmut Gels. Er ruft alle Mitmenschen zur Mithilfe auf und hofft auf die Unterstützung der Bevölkerung.


Großes (Spenden-) Kino im Metropol Vechta! So ruft Jonas Seid, Student der Uni Vechta und Initiator der Aktion, gemeinsam mit Kommilitonen und Dozenten der Universität Vechta zur Mithilfe auf. „Ich habe mich bereits in der Vergangenheit für den Kampf gegen Blutkrebs engagiert. Mir liegt es sehr am Herzen, da immer noch viele Patienten ihren genetischen Zwilling nicht finden“, erzählt Jonas. Mit diesem Event möchte die Gruppe möglichst viele Bürger und zugewanderte Neubürger aus Vechta und Umgebung erreichen.


Durch die Erweiterung der Registrierung um ein Integrationsfestival wartet auf die Besucherinnen und Besucher ein auf Integration ausgerichtetes Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten sowie ein Unterhaltungs- und Informationsprogramm.


Programm im Metropol-Theater


11.15 Uhr: Vorstellung der DKMS und Aufklärung über Blutkrebs

Pamela Kölbl


11.45 Uhr: Vorstellung des Projektes "Wegweiser für Flüchtlinge"

Sophie Backhausen


12.30 Uhr: Kultur und Leben in Ägypten

Belal Elsayed


14.00 Uhr: Vorstellung von Flüchtlingsprojekten der Malteser Vechta

Phillip Seidel


14.45 Uhr: NGO Amept - Projekte in Togo

Sanvi Sodji


Die Registrierung geht einfach und schnell: Nach dem Ausfüllen einer Einverständniserklärung wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.

Spender, die sich bereits in der Vergangenheit bei einer Aktion registrieren ließen, müssen nicht erneut mitmachen. Einmal aufgenommene Daten stehen auch weiterhin weltweit für Patienten zur Verfügung. Das begleitende Integrationsevent lädt alle ein, an diesem Tag die internationale Vielfalt bei freiem Eintritt zu genießen. Der Erlös aus dem Verkauf der Speisen und Getränke wird zu 100% an die DKMS gespendet.


Wer die Aktion schon im Vorfeld durch eine finanzielle Spende unterstützen möchte, kann gerne auf folgendes Spendenkonto überweisen:


DKMS-Spendenkonto

IBAN: DE70 2806 4179 0405 0606 00

Stichwort: Vechta