Auf Hochtouren laufen bei der Stadt Vechta die Vorbereitungen für das große Festival „stars@ndr2“ am 19.07.2014 auf dem Stoppelmarktgelände. Fachdienstleiter Guido Middelbeck (r.) und seine Mitarbeiterin, Jessica Schmidt, Projektleiterin des Events bei der Stadtverwaltung, informierten jetzt Bürgermeister Helmut Gels (l.) über den aktuellen Sachstand. „Zwar wird stars@ndr2 vom Sender nach Vechta gebracht, Veranstalter sind aber wir, die Stadtverwaltung Vechta, speziell der Fachdienst Kultur“ so Middelbeck. Und der hat jede Menge zu tun: das fängt mit der Bereitstellung und Herrichtung des Festivalgeländes an, geht über die Organisation von Parkplätzen und einem fast kreisweiten Bus-Pendelverkehr, über die Regelung der verkehrlichen Situation rund um das Veranstaltungsgelände bis hin zur Herstellung der sanitären Voraussetzungen auf dem Gelände und die Bewerbung der großen Konzertveranstaltung. Hinzu kommen immer wieder detaillierte Abstimmungen mit dem Sender, den Hilfsdiensten, der Feuerwehr und der Polizei. Auch die Einsätze des städtischen Bauhofs, des Wasserwerks und des Klärwerks gilt es zu koordinieren. Weiter stellt die Stadt Vechta für die Livesendung am Samstagvormittag den Europaplatz in der Innenstadt zur Verfügung. „Mittlerweile haben wir in diesen Dingen aber eine gewisse Routine entwickelt, schließlich hat die Stadt Vechta schon Weltstars wie Whitney Houston, Brian Adams, Joe Cocker und Peter Maffay auf die Bühne gebracht“ so Jessica Schmidt. Erst Ende Juni fand auf dem Gelände zudem das deutschlandweit einzige Konzert der US-Spitzenband „Eagles“ statt. Auch hier hat die Stadt Vechta beratend mitgewirkt. Vechtas Bürgermeister zeigte sich von der professionellen Vorbereitung seiner Mitarbeiter beeindruckt und ist zuversichtlich. „Im letzten Jahr haben wir es geschafft, 35.000 Besucher bei bestem Wetter auf das Stoppelmarktgelände zu ziehen. Auch in diesem Jahr sind die Wetterprognosen prima und die Riege der Stars u.a. mit Adel Tawil, Anastacia und Frida Gold national wie international absolute Kracher. Wir gehen deshalb davon aus, wieder viele Tausend begeisterte Konzertbesucher in Vechta begrüßen zu können. Für diese und den reibungslosen Ablauf von stars@ndr2 in Vechta schaffen wir die besten Voraussetzungen“ so Gels.