Start des neuen Angebots: Bürgermeister Helmut Gels und Christina Rasche, die den neuen Auftritt federführend für die Stadt mitentwickelt hat, durchstöbern das neue Angebot. Foto: Kläne

Neuer Internetauftritt

Stadt Vechta startet neues Webportal mit Nachrichtenseite

veröffentlicht: am 18.12.2017     Alle Themen

Über einen Newsletter und den neuen WhatsApp-Service können sich Bürgerinnen und Bürger gezielt informieren.

Die Stadt Vechta hat ihr neues Web-Portal freigeschaltet. Damit rücken insbesondere die einzelnen Online-Serviceleistungen, welche die Verwaltung für Bürgerinnen und Bürger geschaffen hat, stärker in den Blickpunkt. Auf einer neu gestalteten Nachrichten-Seite können sich Besucher der städtischen Homepage (www.vechta.de) zusätzlich noch gezielter und ausführlicher über Neuigkeiten aus dem Rathaus sowie den städtischen Institutionen informieren.

Die Stabstelle für Wirtschaftsförderung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit hat allen Einzelseiten ein Portal vorgeschaltet, das die Besucher gezielt zu den gewünschten Informationen führt. So kann die Terminvergabe im Bürgerbüro mit einem Klick erreicht werden. Gleiches gilt für Gewerbeanmeldungen, Ausschreibungen, Ratsinformationen, den Kita-Finder sowie Tickets für kulturelle Veranstaltungen. Diese Bereiche sind im Fenster Bürgerservice abrufbar.

Von der Startseite aus gelangt man auch auf die bekannte Internetseite mit allen Informationen über das Rathaus und die Ansprechpartner, die verschiedenen Einrichtungen der Stadt Vechta, Bauleitpläne, den Stoppelmarkt (www.stoppelmarkt.de) und vieles mehr. Dieser Bereich wird in den kommenden Monaten überarbeitet. Dies ist ein Bestandteil des EU-Förderprogramms Interreg „Like! Building a Local Digital Innovation Culture“, in dem die Stadt Vechta mit den Städten Rotterdam und Groningen sowie der Provinz Drenthe in den Niederlanden, der Kommune Aalborg in Dänemark, dem Angus Council in Schottland, dem Suffolk County Council in England und der Stadt Roeselare in Belgien kooperiert. Im Rahmen dieses Projekts werden auch Erfahrungen mit Online-Serviceangeboten ausgetauscht und Ideen für einen modernen kommunalen Internetauftritt vermittelt und entwickelt.

Im neuen News-Portal (www.vechta.de/news) können sich die Besucherinnen und Besucher über die aktuellen Entwicklungen in Politik und Verwaltung sowie die städtischen Angebote informieren. Das Portal beinhaltet verschiedene Bereiche wie „Planen und Bauen“, „Wirtschaft und Entwicklung“, „Bildung und Soziales“, „Kinder, Jugend und Senioren“, „Kultur und Veranstaltungen“ sowie „Freizeit und Sport“.

Die Besucher können so gezielt nach aktuellen Informationen  aus unterschiedlichen Themenbereichen suchen und die einzelnen Artikel per Facebook, WhatsApp und Twitter teilen. Zudem besteht die Möglichkeit, einen Newsletter zu abonnieren, in dem die Stadt Vechta regelmäßig kompakt über die wichtigsten Entwicklungen informiert. Abonnenten können gezielt auswählen, aus welchen Rubriken sie Nachrichten erhalten wollen. Außerdem gibt es einen WhatsApp-Service, in dem die Stadt über Neuigkeiten informiert.

Bestandteil des Angebots ist auch der städtische YouTube-Kanal „Vechta.TV“, auf dem regelmäßig Beiträge über Ereignisse in der Stadt berichtet wird. Außerdem können alle Videos der Stadt in einer portaleigenen Mediathek abgerufen werden. In einem Archiv sind alle bereits erschienenen Artikeln abrufbar.

Zudem bietet das neue Web-Portal www.vechta.de jedem, der Vechta noch nicht kennt, die Möglichkeit, die Kreis- und Universitätsstadt über www.moin-vechta.de auch in kleinen Spots zu entdecken.