Die Karte zeigt den Bereich, in dem die Leitung verschweißt wird. Die Oyther Straße ist hier weiterhin befahrbar.

Neubau der Oyther Straße

220 Meter lange Leitung für Trinkwasser wird eingebaut

veröffentlicht: am 04.05.2020     Planen, Bauen

Die Einmündungsbereiche des Meisenwegs und der Finkenstraße werden vom 6. Mai (Mittwoch) bis 19. Mai (Dienstag) gesperrt.

Für den Einbau einer 220 Meter langen Trinkwasserleitung muss die Stadt Vechta die Einmündungsbereiche des Meisenwegs und der Finkenstraße auf die Oyther Straße sperren. Die Sperrung gilt vom 6. Mai (Mittwoch) bis 19. Mai. In diesem Zeitraum werden die beiden Straßen somit vorübergehend zu Sackgassen. Alle Anwohner können ihre Grundstücke weiterhin vom Lattweg aus erreichen.

Die Oyther Straße ist in diesem Abschnitt weiterhin befahrbar. Nur ein Abbiegen in den Meisenweg und die Finkenstraße ist dann nicht möglich. Die Baustelle wird entsprechend abgesichert. Dort werden Rohre mit einem Durchmesser von 45 Zentimetern Stück für Stück verschweißt. Anschließend wird im Bereich des zweiten Bauabschnitts, in dem die Oyther Straße derzeit neu gebaut wird, eine Bohrung vorgenommen und die 220 Meter lange Leitung in einer Tiefe von vier bis fünf Metern eingezogen. Danach können die Einfahrten des Meisenwegs und der Finkenstraße wieder freigegeben werden.

Die Stadt bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Vorsicht im Baustellenbereich.