Wieder frei: Die Einmündungen Meisenweg und Finkenstraße. Grafik: Stadt Vechta

Neubau der Oyther Straße

220 Meter lange Trinkwasserleitung eingebaut

veröffentlicht: am 20.05.2020     Planen, Bauen

Die Einmündungen der Finkenstraße und des Meisenwegs wurden wieder freigegeben. Die Oberfläche eines weiteren Steilstücks wurde entfernt.

Der Einbau einer 220 Meter langen Trinkwasserleitung in der Oyther Straße ist abgeschlossen. Die Stadt Vechta konnte die Einmündungsbereiche des Meisenwegs und der Finkenstraße wie geplant freigeben.

Bei den Arbeiten waren Rohre mit einem Durchmesser von 45 Zentimetern Stück für Stück verschweißt und die Leitung danach in einer Tiefe von vier bis fünf Metern eingezogen worden. Die Stadt dankt Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für das gezeigte Verständnis und die Vorsicht im Baustellenbereich.

Derweil hat die beauftragtre Baufirma in einem weiteren Teilbereich den alten Straßenaufbau herausgenommen. Im Abschnitt zwischen der Dechant-Averdam-Straße und dem Botenkamp werden die Zufahrten zu den Grundstücken soweit wie möglich mit Schotter wiederhergestellt. Über die Feiertage können alle Verkehrsteilnehmer den Bereich befahren.