Die erste Drehorgeltour im Jahr 1971.

Jubiläum

50 Jahre Drehorgelwerbetour für den Stoppelmarkt

veröffentlicht: am 25.06.2021     Kultur, Veranstaltungen und Tickets

Die Jubiläumstour führt zu den Stationen, die auch von der ersten Drehorgeltour im Jahr 1971 angesteuert wurden.

Die historischen Aufnahmen, die Vechtas Bürgermeister Kristian Kater und Marktmeister Jens Siemer während eines Pressetermins im Rathaus zeigten, belegen die lange Tradition der Drehorgelwerbetour für den Vechtaer Stoppelmarkt. Seit nunmehr 50 Jahren ist diese Art der Werbung für eines der größten Volksfeste in Norddeutschland einzigartig und weit über die Region hinaus bekannt. Ein guter Grund also, dieses Ereignis entsprechend zu begehen. Auch wenn dies coronabedingt auf dem Vechtaer Stoppelmarkt leider nicht möglich ist. „Das Jubiläum aber überhaupt nicht zu feiern, war für uns keine Option“, so Kristian Kater. „Daher haben wir uns für eine kleine aber sehr feine Variante mit viel nostalgischem Flair entschieden.“ Gemeint ist damit die Auswahl der Zielorte für die Jubiläumstour: Sie führt zu den Stationen, die auch von der ersten Drehorgeltour im Jahr 1971 angesteuert wurden.

Damals wurde im Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Marktwesen um den damaligen Ausschussvorsitzenden und späteren Vechtaer Bürgermeister und Ehrenbürger Bernhard Kühling die Idee geboren, mittels einer Drehorgeltour durch die umliegenden Städte und Gemeinden für den Stoppelmarkt zu werben. Die Grundidee stammte vom damaligen Ratsherrn Josef Möller. Von Beginn an dabei waren die Symbolfiguren des Vechtaer Stoppelmarktes, Jan und Libett. Der Erfolg war überwältigend. Überall wurde der Ausschuss mit großer Freude empfangen und nicht selten bildeten sich in den Fußgängerzonen der Innstädte große Menschentrauben um die Drehorgel.

Seitdem fungiert der Ausschuss im Auftrag des jeweiligen Bürgermeisters als Botschafter des Stoppelmarktes und überbringt die Einladungen zum traditionellen Montagsempfang der Stadt Vechta. Viele hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung hat der Ausschuss so bereits eingeladen. Darunter u. a. Bundeskanzler Helmut Schmidt und (den späteren Bundeskanzler) Dr. Helmut Kohl, die Ministerpräsidenten Ernst Albrecht, Christian Wulff, Stephan Weil, Peter Harry Carstensen, Daniel Günther sowie die Bundesminister Prof. Dr. Klaus Töpfer, (späterer Bundesminister) Dr. Philipp Rösler, Ursula von der Leyen, Peter Altmaier, Dr. Thomas de Maiziere u.v.m.

Die Auftritte des Marktauschusses und Jan & Libett haben bis heute nichts von ihrer Strahlkraft verloren. Sie stehen für die Menschen in der Region für den Beginn der 5. Jahreszeit. „Der Zeitaufwand ist immens“, weiß Marktmeister Jens Siemer. „So nehmen sich die Ausschussmitglieder extra mehrere Tage Urlaub, um bei den Drehorgeltouren dabei zu sein.“ Die spannendste Aufgabe ist dabei in jedem Jahr die Einladung des jeweiligen Festredners für den Montagsempfang. „Diese Touren finden zum Teil mit Übernachtung statt, wobei die Ausschussmitglieder weder das Fahrtziel noch den Festredner kennen. Das Geheimnis hütet jeder Bürgermeister wie einen Schatz und diese gute Tradition wird es auch nach Corona wieder geben“. so Bürgermeister Kater. Schon im nächsten Jahr soll es soweit sein, hofft man im Vechtaer Rathaus.

Bis dahin wird die Stadt die Wartezeit für alle Stoppelmarktfreunde ein wenig verkürzen. So hat die Verwaltung anlässlich des Jubiläums einige Aktivitäten geplant. „Die Drehorgeltouren werden nicht nur die Städte und Ortschaften ansteuern, die auch im Jahr 1971 besucht wurden, beginnend mit einer ersten Station in der Stadt Vechta. Die Ausschussmitglieder tragen dabei auch in Anlehnung an die damalige Kleidung der Ausschussmitglieder eine auffällige gelbe Hutkrempe. Diese Hutkrempe trägt ein eigens für das Jubiläum gestaltetes Jubiläums Signet“, verrät Kater. Da der Stoppelmarkt 2021 und damit auch der Montagsempfang ausfallen, wird den besuchten Persönlichkeiten und Institutionen in diesem Jahr eine Jubiläums Stoppelmarkt-Flagge sowie der traditionelle Krug überreicht. „Die Flagge greift im Design sowohl das traditionelle Motiv von Jan & Libett als auch das Jubiläums-Signet auf. Sie wird nach den Drehorgeltouren für Jedermann im Rathaus käuflich zu erwerben sein. Verkaufsstart ist am 01.07.2021. Der Preis beträgt 20,- Euro“, so Marktmeister Siemer. Am 6. August 2021, am Tag der ersten Drehorgeltour 1971, wird die Stadt Vechta zudem eine umfangreiche Videodokumentation auf der Internetseite www.stoppelmarkt.de und auf den städtischen Kanälen auf Facebook und Instagram ausstrahlen. Das Video enthält u. a. Interviews mit Zeitzeugen, gibt einen Einblick in die Organisation und dokumentiert die Geschichte der Drehorgelwerbetouren.