Foto: Gruppe Heydenwall

Museum Vechta

Abwechslungsreiches Wochenendprogramm

veröffentlicht: am 17.04.2018     Freizeit und Sport

Am Samstag zeigt die Gruppe Heydenwall ihre historischen Fecht-Künste, am Sonntag sorgen die "Tango Manos" für stilvolle Musik.

Am kommenden Wochenende (21. und 22. April) bietet das Museum Vechta allen interessierten Besucherinnen und Besuchern ein umfangreiches und abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm rund um histroische Fechtkünste und Tangomusik an.

Für Liebhaber historischer Fechtkunst gibt es am Samstag (21. April) zwischen 14 und 18 Uhr in Castrum Vechtense einiges zu sehen. Dort führt die Gruppe Heydenwall aus Oldenburg auf dem Außengelände Castrum Vechtense im Zitadellenpark historische Fechtkämpfe vor und erläutert diese fachkundig. Besucher zahlen den Eintrittspreis für das Außengelände von Castrum Vechtense. 

Am 22. April (Sonntag) von 15 bis 18 Uhr haben alle Tangotänzer und Musikliebhaber die Gelegenheit, im Tangocafe bei stilvoller Atmosphäre zu Livemusik zu tanzen oder einfach den Klängen der Formation "Tango Manos" zu lauschen. Die Gruppe „Tango Manos“ stammt aus Oldenburg und besteht in der klassischen Besetzung aus Herbert Martens am Bandoneon, Christian Nau am Klavier, Wiebke Conrad Gesang und Querflöte, Heike Steffens an der Bratsche sowie Dagmar Schlichting am Kontrabass. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Tangoschule „Tango Marena“ aus Lohne unter der Leitung von Gertrud Arlinghaus statt. Neben Musikgenuss und Tangotanz erwartet alle Besucher – egal ob Tänzer oder Zuschauer – in der stimmungsvollen Atmosphäre der Museumsgewölbe leckerer selbst gebackener Kuchen.

Für das Tangocafé wird ein erhöhter Eintrittspreis in Höhe von sieben Euro pro Person erhoben. Die Karten sind im Museum erhältlich. Wegen der Veranstaltung ist die Ausstellung am Sonntag für sonstigen Besuchsverkehr geschlossen.