Museum Vechta (© Kai Jansen)

Freier Eintritt

Am Sonntag: Tag des offenen Denkmals

veröffentlicht: am 09.09.2021     Kultur, Veranstaltungen und Tickets

Am Sonntag (12.09.) findet der „Tag des offenen Denkmals“ statt. Das bedeutet: Freier Eintritt ins Museum im Zeughaus & Castrum Vechtense.

Der Aktionstag wird von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bundesweit mit dem Ziel koordiniert, eine große Aufmerksamkeit für die Belange der Denkmalpflege in Deutschland zu erreichen. Aus Anlass des Tags des offenen Denkmals lädt das Museum Vechta alle interessierten Gäste am 12. September 2021 zu einem kostenfreien Besuch des Museums im Zeughaus und des Burggeländes Castrum Vechtense im Zitadellenpark in Vechta ein.

Das heutige Museum im Zeughaus ist im ursprünglichen Waffen- und Munitionsgebäude der ehemaligen Zitadelle Vechta beheimatet. Auch wenn vom ursprünglichen Inventar dieses historischen Gebäudes keine originalen Gegenstände mehr erhalten sind, stellt das Bauwerk für sich allein ein bedeutendes historisches Zeugnis der Vergangenheit Vechtas dar. Der im Jahr 1698 entstandene Bau ist das älteste noch existierende militärische Nutzgebäude des ehemaligen Fürstbistums Münster und zugleich das einzige Bauwerk der Vechtaer Zitadelle, das nach der Aufgabe der Zitadelle 1769 stehen geblieben ist. Heute können dort alle interessierten Besucherinnen und Besucher auf drei Etagen in die Geschichte Vechtas und seiner Region eintauchen.
Auf seinem Außengelände im Zitadellenpark zeigt das Museum mit Castrum Vechtense die modellhafte Rekonstruktion einer Burganlage aus dem 11./12. Jahrhundert. Castrum Vechtense lehnt sich an die Struktur der ehemaligen Burg Vechta an, die ursprünglich in der heutigen Innenstadt lag, dort wo das Amtsgericht, das Niels-Stensen-Werk und die Klosterkirche am Franziskanerplatz stehen. Der rekonstruierte Burgturm ist begehbar und gibt den Besucherinnen und Besuchern auf drei Etagen einen Eindruck von der Einrichtung einer Burg in dieser Zeit.

Der Besuch des Museums im Zeughaus und von Castrum Vechtense ist unter Einhaltung der Maskentragepflicht und des Abstandsgebots ohne Voranmeldung möglich. Es gilt die sogenannte 3G-Regel, so dass nur Gäste begrüßt werden können, die an den Eingängen nachweisen, dass sie bezogen auf das Corona-Virus geimpft oder genesen sind bzw. einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen können.