Der Laurentiusplatz wird neu gepflastert. Foto: Blömer-Warnking

Ausbau der Ortsdurchfahrt Langförden

Arbeiten am nächsten Abschnitt starten am 20. April

veröffentlicht: am 17.04.2020     Planen, Bauen

Das Teilstück der Langen Straße zwischen der Schulstraße und der Rembrandtstraße wird voraussichtlich bis Ende Juni voll gesperrt.

Ab Montag (20. April) wird das nächste Teilstück der Ortsdurchfahrt Langförden ausgebaut. Der Abschnitt der Langen Straße zwischen der Schulstraße und der Rembrandtstraße wird voll gesperrt. In diesem Bereich werden zunächst vorbereitende Arbeiten verrichtet, ehe Versorgungsleitungen in den Gehwegbereichen erneuert und ein Schmutzwasserkanal verlegt werden. Mit einer Sperrung ist voraussichtlich bis Ende Juni 2020 zu rechnen, insofern die Witterung dies zulässt und nicht unvorhersehbare Hindernisse eintreten.

Der Bauabschnitt der Spredaer Straße zwischen der Paul-Klee-Straße und Rembrandtstraße bleibt weiterhin gesperrt. Die Arbeiten sind aber weit fortgeschritten. Hier wurden bereits eine neue Regenwasserleitung sowie Leitungen für verschiedene Versorgungsträger verlegt. Nun sollen dort die Pflasterarbeiten beginnen.

Die Stadt Vechta bittet, die entsprechenden Umleitungsstrecken weiterhin zu beachten.

Der Bereich der Langen Straße in Höhe der St. Laurentius-Kirche ist für den PKW-Anliegerverkehr nach wie vor frei. Der Laurentiusplatz bleibt vorerst gesperrt. Hier gehen die Pflasterarbeiten gut voran.

Alle Infos zum Ausbau der Ortsdurchfahrt hier.