Los geht's: Bürgermeister Kristian Kater (links) und Thomas Frilling vor der Infotafel am Zitadellenpark. Foto: Kläne

Beleuchtungskonzept

Ausbau und Sanierung der Leuchten in Zitadelle beginnt

veröffentlicht: am 07.06.2021     Baugrundstücke, Planen, Bauen

Auch der Vorplatz der Zitadelle bekommt eine neue Beleuchtung durch Hochleistungsscheinwerfern auf 12 Meter hohen Masten.

Startschuss für das neue Beleuchtungskonzept im Zitadellenpark: In der kommenden Woche beginnen die Bauarbeiten für das vom Rat der Stadt Vechta beschlossene Sanierungs- und Sicherheitspaket. Bürgermeister Kristian Kater und der Bauausschuss-Vorsitzende Thomas Frilling tauschten sich vor Ort über das von Bund und Land mitfinanzierte Projekt aus.

Dieses hat ein höheres Sicherheitsempfinden im Bereich der Zitadelle zum Ziel. Die Beleuchtung im Park wird energetisch saniert und erweitert. Dafür werden mehr als 1500 Meter Kabelgräben ausgehoben, um später 100 Pollerleuchten und weitere 100 Mastleuchten zu setzen.

Auch der Vorplatz der Zitadelle bekommt eine neue Beleuchtung durch Hochleistungsscheinwerfern auf 12 Meter hohen Masten. Dadurch wird eine optimale Ausleuchtung des Parks und des Vorplatzes erreicht, welches auch das Sicherheitsgefühl erhöhen wird.

Die Arbeiten werden ca. ein halbes Jahr andauern, so dass der Park und auch der Vorplatz zeitweise eingeschränkt begehbar sind. Nutzbar wird der Park aber jederzeit sein.

Die Stadt Vechta bittet um Verständnis und Rücksichtnahme.