LEADER-gefördert: die Figuren im Zitadellenpark (Foto: Museum Vechta / Jansen)

Projektideen aus Vechta gesucht

Bei LEADER mitmachen und bis zu 100.000 Euro Förderung erhalten

veröffentlicht: am 24.08.2018     Wirtschaft, Entwicklung

LEADER ist ein von der EU initiierter Ansatz für die positive Entwicklung ländlicher Räume, bei dem die Bevölkerung aktiv mitgestalten kann.

Die zehn Städte und Gemeinden des Landkreises haben sich gemeinsam mit dem Landkreis Vechta als sogenannte Leader-Region Vechta behauptet. Hierzu hatten sie ein regionales Entwicklungskonzept aufgestellt, das im landesweiten Wettbewerb überzeugte. Damit verfügt die Region über EU-Fördermittel von aktuell mehr als 1 Million Euro. Diese können für gute Projektideen von Bürgern, Vereinen und Institutionen eingesetzt werden. Projektträger können eine Erstattung von bis zu 50% der Bruttokosten ihres Projektes beantragen; die maximale Fördersumme beträgt 100.000 Euro.

LEADER ist ein von der EU initiierter Ansatz für die positive Entwicklung der ländlichen Räume, bei dem die lokale Bevölkerung mit eigenen Projektideen aktiv an der Gestaltung der Region mitwirken kann und soll. Gesucht werden Projekte, die dabei helfen, die Region bei den Entwicklungsschwerpunkten Demografie und Soziales, Umwelt- und Ressourcenschutz sowie Regionale Wirtschaftsentwicklung, Arbeit und Innovation weiter voranbringen. Wichtig dabei ist nicht der Absender, sondern ausschließlich die Qualität der Idee.

Bisher geförderte Projekte sind zum Beispiel die Erläuterung der historischen Parkanalage Zitadelle Vechta durch Figuren mit Infotafeln, der Einbau eines Aufzugs in das Haus Marienstein (Endel) zur Erreichung der Barrierefreiheit und die barrierefreie Ausführung des geplanten Ausbaus der Schützenhalle in Handorf-Langenberg.

Mehr Informationen darüber, wie LEADER funktioniert, wie man mitmachen kann und welche Projekte bereits bewilligt wurden, sind unter https://www.leader-vechta.de/ zu finden.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Institutionen aus Vechta können sich mit ihrer Projektidee direkt an das Regionalmanagement von LEADER wenden; im Kreishaus sind das Holger Brörkens (0441-9509428 oder 04441-8982650) und Antonius Haverkamp (04441-8982650). Sie beraten die Antragsteller hinsichtlich der Frage, ob ihr Projekt zu LEADER passt, was bei der Finanzierung zu beachten ist usw. Ansprechpartner für potentielle Projektträger im Rathaus Vechta ist Dr. Frank Käthler (04441-886130).

Ansatzpunkte für Projektideen bietet das Regionale Entwicklungskonzept (REK): www.leader-vechta.de/regionales-entwicklungskonzept/. Wie LEADER funktioniert, zeigt auch das anschauliche Video auf der LEADER-Startseite: www.leader-vechta.de/