Bürgermeister Helmut Gels (zweite Reihe; ganz links), Moin-Vechta-Geschäftsführerin Birgit Beuse (Mitte) und die weiteren Vorstandsmitglieder des Stadtmarketing-Vereins (Bild: Bindernagel, Stadt Vechta).

Moin Vechta

Bürgermeister Helmut Gels empfängt Vorstandsmitglieder

veröffentlicht: am 26.09.2019     Alle Themen

Die Vorstandsmitglieder überreichen ihm die ersten beiden Exemplare der neuen Bonuskarten: "Vechta punktet" und "Vechta schenkt".

„Vechta schenkt“ und „Vechta punktet“: So heißen die beiden neuen Punktekarten, die der Verband „Moin Vechta“ am 6. Oktober auf den Markt bringt. Vorstandsvertreter besuchten kürzlich das Rathaus und überreichten Bürgermeister Helmut Gels von beiden Karten jeweils das erste Exemplar. Gels lobte das Konzept: „Ich finde, das ist eine gute Sache und vermittelt die notwendige, regionale Verbundenheit potenzieller Käufer. Das ist etwas, was der lokale Handel jetzt so dringend braucht. Die Karten sind ein weiterer Anreiz regional zu kaufen und damit die Innenstadt zu stärken. Wir sind gemeinsam stark, um unsere attraktive Einkaufsstraße zu erhalten!“

Weitere Informationen zu den Karten:

Das System besteht der Bonuskarte („Vechta punktet“) und aus einer Gutscheinkarte („Vechta schenkt“). Letztere funktioniert wie eine herkömmliche Gutscheinkarte. Sie kann in allen teilnehmenden Geschäften in Vechta erworben, mit Guthaben aufgeladen und eingelöst werden. Mit der Bonuskarte „Vechta punktet“ sammeln Kundinnen und Kunden in allen teilnehmenden Geschäften bei jedem Einkauf Punkte. Diese können in allen teilnehmenden Geschäften als Rabatt-Punkte eingelöst werden oder auch für Projekte von in Vechta ansässigen, gemeinnützigen Vereinen gespendet werden. Weitere Informationen dazu finden Sie online https://moinvechta.de/kartensystem/