Sie sprachen über den Online-Handel: Bürgermeister Kristian Kater (links) und Geschäftsführer Frank Gudenkauf. Foto: Hegger

Unternehmensbesuch

Bürgermeister Kater besucht Gudenkauf

veröffentlicht: am 17.11.2020     Wirtschaft, Entwicklung

Was Geschäftsführer Frank Gudenkauf über die Entstehung von Rucksack.de berichtete, beschreibt eine typische Vechtaer Erfolgsgeschichte.

Die Gudenkauf GmbH, in Vechta vielen bekannt unter der Bezeichnung Rucksack.de, hat Vechtas Bürgermeister Kristian Kater jetzt am Unternehmensstandort an der Falkenrotter Straße besucht. Vor Ort tauschte sich Kater mit Geschäftsführer Frank Gudenkauf intensiv über das Thema Online-Handel aus.

Was Gudenkauf über die Entstehung von Rucksack.de berichtete, beschreibt eine typische Vechtaer Erfolgsgeschichte: Vor mehr als 15 Jahren bat Vater Helmut Gudenkauf seinen Sohn, der damals neben seinem Studium als Internet-Dienstleister tätig war, ihm doch einmal einen Internet-Shop zu bauen, damit er „nach Feierabend Fahrrad-Teile verschicken“ könne. Gesagt, getan, der Grundstein für Rucksack.de war gelegt.

Heute beschäftigt das Unternehmen, das sich auf den Vertrieb von Rucksäcken, Fahrradtaschen und des gesamten Outdoor-Sortiments von Bekleidung bis zu Schuhen spezialisiert hat, rund 20 Mitarbeiter. Ursächlich für den Erfolg von Rucksack.de ist, dass man sehr frühzeitig darauf gesetzt hat, Ladengeschäft und Internethandel parallel zu betreiben. Der Online-Vertrieb erzielt dabei den weitaus größeren Umsatzanteil.

Auf die Frage von Kristian Kater, ob denn der Einzelhandel zum Beispiel auf Vechtas Großer Straße vermehrt auf den Online-Handel setzen und sich einen eigenen Shop anschaffen solle, entgegnet Frank Gudenkauf sehr klar: Ja, man müsse sich mit dem Thema online befassen, aber nicht jeder Einzelhändler benötige einen teuren und aufwändig zu betreibenden eigenen Shop. Zielführender sei es da schon, sich auf einem der großen Online-Marktplätze wie Amazon oder Ebay zu präsentieren. Über diese Einschätzung wird Vechtas Bürgermeister jetzt bei seinen zahlreichen Begegnungen mit Vechtaer Einzelhändlern ganz sicher reden.