Viel los in der City: Das Angebot des Frühjahrsmarktes füllt die Große Straße. Foto: Meyer

Frühjahrsmarkt

Eine Kirmes mit vielfältigem Programm

veröffentlicht: am 19.04.2018     Alle Themen

Neben den klassischen Attraktionen erwartet die Besucher am 28. bzw. 29. April auch das Frühlinklusive-Fest und eine Modellbahnausstellung.

Der Frühjahrsmarkt in Vechta naht. Hinter den Kulissen bereiten die Organisatoren fieberhaft alle Angebote und Attraktionen vor. Am 28. und 29. April wird den Besuchern ein vielfältiges Programm geboten. Neben den klassischen Kirmesständen und Kinderkarussells lockt vor allem das Fest Frühlinklusive am Sonntag (29. April) ab 13 Uhr. Dabei stehen die Themen Inklusion und Selbsthilfe im Mittelpunkt. Die Initiatoren laden zum Dialog von Menschen mit und ohne Handicap ein.

Am Rande der Kirmes gibt es diesmal im Pfarrheim der Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt (Burgstraße 1) eine große Modellbahnausstellung. Die Diepholzer Eisenbahnfreunde zeigen eine Normal/Schmalspur-Modelleisenbahnanlage. Auf abwechselnden Modulen werden circa 40 Meter Bahnbetrieb geboten. Es werden viele Szenen wie Bauernhöfe, Kartoffelfeuer, Wildpark und Ballonstart liebevoll gestaltet. Ein Highlight ist auch der Zugbetrieb auf einem Dreischienengleis. Auf einer Bahnbörse kann das eine oder andere Schnäppchen gemacht werden. Die Ausstellung im Pfarrheim hat an beiden Kirmestagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet einen Euro.

Am Sonntag wird das Fühlinklusive-Fest gefeiert. Gemeinsam mit dem Andreaswerk Vechta, dem Landes-Caritasverband, den Selbsthilfegruppen im Landkreis Vechta, der AOK und kirchlichen Gruppen werden wieder verschieden Aktionen angeboten. Die Selbsthilfegruppen informieren an zahlreichen Ständen über verschiedene Gesundheitsthemen, sie laden zu Mitmachaktionen und Vorführungen ein. Es gibt ein vielfältiges und unterhaltsames Bühnenprogramm für jedermann.

Moderiert wird das Bühnenprogramm von DJ Nucki, der an diesem Tag Musik auflegen und zusammen mit einem Mitarbeiter des Andreaswerks Musik machen wird. Das Duo „drauf&dran“ zeigt in seinen trickreichen Jonglage-Shows, was so alles möglich ist und durch die Luft gewirbelt werden kann. Der bekannte Pantomime Herr Pomorin präsentiert ein Stück mit dem Thema „Ein Mensch findet seinen Weg“ auf. Die inklusive Band des Sonnenhofs in Deindrup spielt einige Stücke aus seinem Repertoire. Die Tanzschule Sandmann hat eigens einen integrativen Tanzkurs auf die Beine gestellt. Gemeinsam haben dort Menschen mit und ohne Handicap eine Tanzvorführung einstudiert, die am Sonntag erstmals öffentlich aufgeführt wird.

Porsche-Cup-Fahrer Larry ten Voorde (Firma tolimit/projekt1 aus Lohne) wird am Zelt der Selbsthilfe vor Ort sein und einen waschechten Renn-Porsche präsentieren. Auch Weihbischof Wilfried Theising wird das Selbsthilfe-Zelt besuchen. Dort informieren folgende Selbsthilfegruppen:

Stottern & Selbsthilfe Vechta
Mensch zuerst – Netzwerk People First Deutschland e.V.
Landesverband Niere Niedersachsen e.V.
Gesprächskreis pflegende Angehörige Demenz
Lichtblicke Vechta
Offenes Ohr
Treffpunkt Kehlkopfoperierte und Angehörige
Selbsthilfegruppe Spielsucht
Visbeker Lebenskraft
Selbsthilfegruppe Lungenerkrankte
Kinderherzhilfe Vechta
Beirat für Menschen mit Behinderungen

Damit das frühlingshafte Erlebnis in Vechta schon bei der Anfahrt aufkommt, wird es einen ganz besonderen Service geben: Zwei kostenlose „Park+Ride“ Shuttles. Mit der Linie 1 gelangt man am Sonntag halbstündlich ausgehend vom Parkplatz Nemann bis zur Post. Linie 2 verkehrt am Sonntag zwischen Post und dem Parkplatz Pferdezentrum. Die ersten Shuttle-Busse starten um jeweils 12.30 Uhr an den Standorten Nemann und Pferdezentrum und pendeln im 30-Minuten-Takt. Um 18.30 Uhr starten die letzten Shuttles bei der Post. Die Shuttle-Standorte werden deutlich beschildert. Somit werden alle Bereiche noch stärker miteinander verknüpft und den Menschen aus Nah und Fern eine große Unterstützung bei der Parkplatzsuche geboten.

Der Frühjahrsmarkt beginnt bereits am Samstag (28. April) um 11 Uhr. Am Sonntag (29. April) ist um 13 Uhr Marktbeginn. Dann startet auch das Frühlinklusive-Fest. Die Große Straße ist ab Freitagabend (27. April) um 18 Uhr bis einschließlich Sonntagabend für den Kraftfahr-zeugverkehr gesperrt. Am Sonntag haben auch die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.