"Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen": Mit einem Stand wird im Rathaus Vechta auf Hilfs- und Beratungsangebote hingewiesen. Foto: Kläne

Aktionsreihe "Macht.Chancen.Gleich"

Film "Call Jane" am Montag im Vechtaer Kino zu sehen

veröffentlicht: am 22.11.2022     Alle Themen

Am 25.11.2022 findet der „Tag gegen Gewalt an Frauen“ statt. Dann wird vor dem Rathaus Vechta die Fahne von Terre des Femmes gehisst.

Zudem wird im Rathaus ein Infostand mit Materialien zu Hilfenummern und Beratungsstellen aufgebaut. Unterstützt wird zudem die Aktion „Orange the World“ vom Zonta Club –Vechta-Diepholz wird seitens der Stadt Vechta unterstützt.

Aufgrund der Energiekrise wird in diesem Jahr allerdings auf eine Beleuchtung verzichtet. Stattdessen wird ein Banner vor dem Rathaus entrollt. Zudem wird es ab diesem Tag Bankschilder geben, die an öffentlich zugänglichen Bänken befestigt werden. Darauf werden die Hilfetelefonnummern bei Gewalt für Frauen und Männer abgebildet. Diese Schilder können von Interessierten bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Vechta, Frau Andrea Schlärmann, kostenlos angefordert werden. 

Abgeschlossen wird die Aktionsreihe "Macht.Chancen.Gleich" mit dem Film „Call Jane“ in Kooperation mit dem Kino Schauburg Cineworld und dem Kulturbereich der Stadt Vechta am Montag (28.11.2022).

Zum Inhalt: „Joy und Will leben 1968 mit ihrer Tochter in Chicago. Als Joy erneut schwanger wird und ihr Arzt ihr mitteilt, dass die Schwangerschaft für sie tödlich ausgehen kann, ist guter Rat teuer. Die Ärzte im Krankenhaus lehnen eine Abtreibung ab. Zufällig stößt sie auf einen Aushang, der sie in ein Netzwerk von Frauen führt, die Frauen in Not wie Joy trotz Illegalität eine Abtreibung ermöglicht. Im weiteren Verlauf wird Joy ein wertvolles Mitglied in diesem Frauen-Kollektiv und prägt es maßgeblich.“

Um 19.30 Uhr wird die Schwangerschaftsberatungsstelle „donum vitae“ zudem einen kleinen Einblick in ihre tägliche Arbeit geben; anschließend beginnt der Film um 20.00 Uhr.