Über ein gelungenes Projekt freuten sich Vechtas Erste Stadträtin Sandra Sollmann (Mitte) sowie Initiatoren, Sponsoren, Projektträger, Betreuer und die Kin-der. Jedes Kind konnte als Erinnerung eine kleine Kopie seines Bildes mit nach Hause nehmen. (Bild: Bröckmann)

Ausstellungseröffnung

Grundschüler zeigen Werte in kunstvollen Bildern

veröffentlicht: am 30.08.2018     Kinder, Jugend, Senioren

Ausstellung „Wertekids“ im Rathaus zeigt noch bis zum 3. September kreative Bilder von Vechtaer Grundschulkindern zu demokratischen Werten.

Eine ganz besondere Ausstellung mit dem Titel „Wertekids“ ist seit Montagabend im Rathaus der Stadt Vechta zu sehen. Die Ausstellung zeigt auf großen Leinwänden Bilder von zwanzig Schülerinnen und Schülern der dritten und vierten Klasse der Overbergschule und der Hagener Grundschule. Doch es sind keine Menschen, Tiere oder Objekte auf den Bildern zu sehen, sondern die Kinder haben in den Bildern die Werte, die ihnen wichtig sind, kreativ umgesetzt.

Wie stellt man nun Werte wie Mut, Respekt, Familie, Liebe oder Freundschaft künstlerisch dar und wie soll man diese Werte auf weiße Leinwände bringen? Vor dieser Frage standen auch die Kinder zu Beginn des Workshops „Wertekids“ der Partnerschaft für Demokratie. Unterstützung bekamen sie von Catherine Herrgott und Melanie Fischer, die mit ihnen zusammen die Werte auf spielerische, emotionale und kreative Weise erarbeiteten. „Die Kinder haben sich jeweils einen Wert ausgewählt, der ihnen wichtig oder erstrebenswert ist“, erzählt Catherine Herrgott. An drei Samstagen trafen sich die Kinder in zwei Gruppen mit den Betreuerinnen und setzten sich mit demokratischen Werten, Menschenrechten und Vorurteilen auseinander. „Die Kinder sind nicht nur in der Gruppe zusammengewachsen, sondern haben sich auch persönlich positiv weiterentwickelt“, beschreibt Catherine Herrgott den Prozess. Das Ergebnis zeigen auch die geschaffenen Kunstwerke, die weit entfernt sind von klassischen Kinderzeichnungen, sondern an moderne Kunst erinnern und auch Raum für eigene Interpretationsmöglichkeiten bieten.

Gefördert wurden die Workshops durch das Projekt „Partnerschaft für Demokratie“ der Stadt Vechta (PfD) sowie der Bürgerstiftung Vechta. Projektträger ist die Stellwerk Zukunft gGmbH. „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, Projekte mit jungen Menschen zu fördern“, erklärte Heinrich Wolking, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Vechta in seinen Grußworten. „Hier werden den Kindern Werte und Toleranz vermittelt, auf deren Basis unsere Demokratie beruht“, lobte er das Projekt und stellte gleichzeitig Unterstützung für weitere Workshops in Aussicht. „Durch diese Förderung war es möglich, mit hochwertigen Materialien zu arbeiten, die den Kindern das Gefühl vermittelt haben, dass sie etwas Besonderes schaffen“, bedankten sich die Organisatoren. So konnten große Leinwände, wertvolle Pinsel, Spachtel und professionelle Farben angeschafft werden. „Mit dieser Ausstellung wollen wir diese Wertigkeit unterstreichen, indem die Kindern die Bilder ihren Eltern aber auch einer breiten Öffentlichkeit vorstellen können“, betont Julian Hülsemann, Projektverantwortlicher der Kreisvolkshochschule Vechta e. V., die als Koordinierungs- und Fachstelle der PfD zuständig ist. Sandra Sollmann, Erste Stadträtin der Stadt Vechta, bedankte sich bei den Kindern für ihren Einsatz für die Demokratie. „Macht weiter so!“, gab sie ihnen mit auf den Weg.

Die Ausstellung ist noch bis zum 3. September 2018 während der Öffnungszeiten im Rathaus der Stadt Vechta zu sehen.

Weitere Informationen sind hier und hier zu finden.

Das Projekt „Partnerschaft für Demokratie“ (PfD) ist Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Mit dem Projekt, das von der Stadt Vechta getragen wird, sollen Aktivitäten für ein demokratisches Gemeinwesen entwickelt werden. Die Kreisvolkshochschule Vechta e. V. ist seit dem 1. April 2017 die Fach- und Koordinierungsstelle des Projektes. Die Stellwerk Zukunft gGmbH hat innerhalb dieser Kooperation die Aufgabe zur Initiierung und Begleitung eines Jugendforums übernommen. Mehr Informationen dazu gibt es auch unter www.pfd-vechta.de.

MITMACHEN!!! Schulen, Gruppen und Vereine, die Projekte zur Förderung der Demokratie auf den Weg bringen wollen, können sich mit Julian Hülsemann von der Kreisvolkshochschule Vechta e. V. unter pfd(at)kvhs-vechta.de oder unter Tel. 04442/93708-13 in Verbindung setzen.