Stoppelmarkt-Malwettbewerb

Bürgermeister Helmut Gels (Mitte) und Vertreterinnen und Vertreter des Marktausschusses, der Stadtverwaltung Vechta, des Vereins reisender Schausteller, der Vereinigung der Stoppelmarktwirte mit den Gewinnerinnen (auf den Fahrrädern, von links: Johanna Sulz, Suhaila Abdelrahman, Ida Obuch und Ina Schäfers. ©Kokenge

Stoppelmarkt-Malwettbewerb

Grundschülerinnen überzeugen mit ihren Bildern

veröffentlicht: am 18.08.2019     Freizeit und Sport

Bürgermeister Helmut Gels überreicht den Kindern die Preise: Die vier Vechtaer Grundschülerinnen dürfen sich über brandneue Fahrräder freuen.

Johanna Sulz (1. Klasse, Christophorusschule), Suhaila Abdelrahman (2. Klasse, Christophorusschule), Ida Obduch (3. Klasse, Marienschule Oythe) und Ina Schäfers (4. Klasse, Marienschule Oythe) haben die Jury mit ihren Bildern überzeugt und damit den 1. Vechtaer Stoppelmarkt-Malwettbewerb gewonnen. Am Sonntagmittag überreichte Bürgermeister Helmut Gels gemeinsam mit den Traditionsfiguren Jan & Libett, Vertretern des Marktausschusses sowie des Vereins Reisender Schausteller Vechta e.V. und der Vereinigung der Stoppelmarktwirte die Preise. Auch die Zweitplatzierten sowie alle anderen - im Festzelt Picker's anwesenden - Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten Prämien, die es so nicht zu kaufen gibt. Die Christophorusschule erhielt zusätzlich einen signierten Ball von Rasta Vechta als Sonderpreis, da sie im Verhältnis zur gesamten Schülerzahl die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorweisen konnte. 

Der Malwettbewerb wurde in diesem Jahr erstmalig ausgerufen. Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt des Marktausschusses, des Vereins Reisender Schausteller Vechta e.V., der Vereinigung der Stoppelmarktwirte und der Stadt Vechta. Grundschulkinder sollten ein Bild in der Größe A3 malen und damit zeigen, worauf sie sich auf dem Stoppelmarkt am meisten freuen.