"Willkommen zurück": Bürgermeister Kristian Kater empfing Anke Magerfleisch mit einem Blumenstrauß. Foto: Kläne

Neue Schulleiterin

GSO-Gemeinschaft begrüßt Anke Magerfleisch

veröffentlicht: am 04.06.2021     Bildung, Soziales

Die Rektorin wechselt von der Marienschule Goldenstedt nach Vechta, wo sie schon einmal in leitender Funktion tätig war.

Die Schülerinnen und Schüler und das Kollegium der Geschwister-Scholl-Oberschule haben am Mittwoch ihre neue Rektorin Anke Magerfleisch begrüßt. Sie standen vor Unterrichtsbeginn Spalier und applaudierten ihr bei der Ankunft auf dem Pausenhof. Anke Magerfleisch wechselt von der Marienschule in Goldenstedt zur GSO nach Vechta.

„Herzlich willkommen zurück“, sagte Bürgermeister Kristian Kater in einer kurzen Begrüßung. „Zurück sage ich deshalb, weil Sie ja früher zwei Jahre lang als Leiterin der Christophorusschule für die Bildung von Kindern in Vechta verantwortlich waren. Es freut mich, dass Sie nun wieder Verantwortung hier bei uns übernehmen.“ Kater überreichte Anke Magerfleisch einen Blumenstrauß, verbunden mit Grüßen der Stadtverwaltung. Auch Vechtas Erste Stadträtin Sandra Sollmann, der für Schulen zuständige Fachdienstleiter Ralf Schillmöller und sein Fachdienstkollege Hendrik Lammers hießen die neue Schulleiterin willkommen. 

Kater hob hervor, dass Anke Magerfleisch den Bildungsstandort Vechta sehr genau kenne, nicht zuletzt aufgrund ihrer Funktion als Koordinatorin des Schulverbundes der Ober-, Haupt- und Realschulen im Kreis Vechta. Sie besetzt damit die Schulleiterstelle, die seit der Verabschiedung ihrer Vorgängerin Maria Eisleb in den Ruhestand im vergangenen Jahr vakant war. Seitdem hatte der kommissarische Leiter Matthias Grau gemeinsam mit seiner Kollegin Ina Gärtner und den Kollegen Sebastian Tölle und Benjamin Rawe die GSO verlässlich und kompetent durch das von den Corona-Einschränkungen geprägte Schuljahr geführt.

In dieser Zeit wurde die Entwicklung der gebundenen Ganztagsschule fortgesetzt. Unter anderem schritt der schon vor Corona angestoßene Ausbau der digitalen Infrastruktur voran. Durch die moderne Ausstattung mit digitalen Endgeräten und Tafeln und die Befähigung des Kollegiums im Umgang mit videogestütztem Unterricht konnte fehlender Präsenzunterricht so effektiv wie möglich aufgefangen werden.

Bürgermeister Kater lobte die Zusammenarbeit des Kollegiums mit der Stadtverwaltung in den Jahren der Neuausrichtung an der GSO. Schon an der baulichen Entwicklung der Schule, die für mehrere Millionen Euro saniert, umgebaut und modernisiert worden ist, hätten sich die Lehrerinnen und Lehrer aktiv beteiligt. Durch das Miteinander seien für das Schulprogramm optimale bauliche Voraussetzungen geschaffen worden.

Auch Anke Magerfleisch lobte die Entwicklung der GSO in den vergangenen Jahren. Für sie sei die Schule ein „Geheimtipp“, sie freue sich auf die neue Aufgabe mit einem motivierten Team. Einen Vorgeschmack von der Kreativität und Leistungsfähigkeit ihrer neuen Schülerinnen und Schüler bekam sie bei einem Frühstück in kleinem Kreis. Die Schülerfirma „Scholls Great Food“ servierte selbstgemachte Leckereien wie Fruchtjoghurts, Muffins mit getrockneten Tomaten und Hirtenkäse sowie Gemüsesticks mit Kräuter-Dip. Beim Gang durch die Pausenhalle grüßte eine Schülerin gewissermaßen im Namen ihrer Mitschüler: „Hallo Frau Magerfleisch!“