Bitte verantwortungsvoll verhalten: Eingangs der Waldgebiete wird darauf hingewiesen. Foto: Eckhardt

Extreme Hitze

Hohe Brandgefahr in Wald und Moor

veröffentlicht: am 23.07.2018     Alle Themen

Stadt stellt Schilder jetzt auch in den Bereichen Füchtel und Immentun aus. Dort ist erhöhte Vorsicht geboten.

Die Stadt Vechta warnt weiterhin vor einer hohen Brandgefahr in Moor- und Waldgebieten sowie auf sämtlichen Grünflächen. Seit Montag weisen darauf auch Schilder im Bereich Füchtel und Immentun hin. Da die Temperaturen noch einmal ansteigen sollen, ist auch in den kommenden Tagen erhöhte Vorsicht geboten.


Schon durch einen kleinen Funken, eine brennende Zigarette oder einen laufenden Motor auf einer Grasfläche können leicht Feuer mit schwerwiegenden Folgen ausbrechen. Die Freiwilligen Feuerwehren sind in erhöhter Alarmbereitschaft. In den vergangenen Wochen rückten die Einsatzkräfte täglich mehrfach aus und konnten bisher Schlimmeres verhindern.

Bestimmte Moorgebiete sind für motorisierte Fahrzeuge gesperrt. Schilder weisen darauf hin. Wer mit einem Kraftfahrzeug unterwegs ist, sollte die Moor- und Waldgebiete meiden. Pkw-Fahrer dürfen keinesfalls mit Katalysatoren ausgestattete Autos über trockenem Gras parken. Die von den Katalysatoren ausgehende Hitzeentwicklung kann Feuer entfachen. Es ist verboten, in Wäldern, Mooren und auf Grünflächen offene Feuer zu entzünden, zu grillen oder zu rauchen. Die Gefahr, die von achtlos aus Autos geworfenen Zigarettenkippen ausgeht, wird besonders oft unterschätzt.
Stadt und Feuerwehr appellieren an alle, sich an diese Regeln zu halten, besonders achtsam zu sein und Brände umgehend der Feuerwehr oder der Polizei zu melden.