Zukunft der Innenstadt

Ideenbüro Freitag/Samstag unter 2G-Regelung geöffnet

veröffentlicht: am 25.11.2021     Wirtschaft, Entwicklung

Am Freitag und Samstag (26. und 27. November) richtet die Stadt Vechta den ersten Hackathon aus. Thema: Die Zukunft der Vechtaer Innenstadt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten in Teams an Ideen zur Entwicklung eines Masterplans Innenstadt. Wer nicht angemeldet ist, sich aber auch mit Ideen einbringen möchte, kann am Freitag von 13.00 bis 22.00 Uhr und am Samstag von 9.00 bis 13.00 Uhr das offene Ideenbüro im Erdgeschoss der Kreisvolkshochschule besuchen. Alle sind eingeladen, dort ohne Anmeldung vorbeizuschauen, sich von den bereits vorhandenen Ideen inspirieren zu lassen und eigene Vorschläge zu machen. Es gilt die 2G-Regelung. Wer mitmachen will, muss geimpft oder genesen sein und den entsprechenden Nachweis vorzeigen.

Bei der öffentlichen Abschlussveranstaltung am Samstagabend (27. November) ab 18.30 Uhr im Rathaus präsentieren die Hackathon-Teams ihre Ergebnisse. Das Gewinnerteam wird anschließend vom Publikum gewählt. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen. Die Veranstaltung findet unter der Regelung „2G plus“ statt. Wer dabei sein möchte, muss also geimpft oder genesen sein, den Nachweis über einen negativen Schnelltest mitbringen oder eine Erklärung über einen aktuellen negativen selbst durchgeführten Schnelltest unterschreiben. 

Weitere Informationen zum Hackathon, den Themen und den weiteren Veranstaltungen finden Sie hier: https://www.vechta.de/hackathon/