Pausenraum der Liebfrauenschule

Schlange in der Pausenhalle der Liebfrauenschule: Der neue Wasserspender erweist sich als beliebt. ©Johnsen

„Trinkwasser der besten Qualität"

Mit frischem Wasser einen kühlen Kopf bewahren

veröffentlicht: am 27.08.2019     Bildung, Soziales

Das Wasserwerk Vechta hat die Overbergschule, die Grundschule Hagen, das KST und die Liebfrauenschule mit Wasserspendern ausgestattet.

Ziel dieser Aktion ist es, die Schülerinnen und Schüler dauerhaft mit kostenlosem Trinkwasser der besten Qualität zu versorgen. Dadurch wird eine gesunde Alternative zu den käuflichen Getränken wie Cola, Fanta etc. geboten. „Wasser ist nicht nur gut für unsere Gesundheit, sondern steigert auch die Leistungsfähigkeit“, betont Bürgermeister Helmut Gels. „Hinzu kommt, dass wir in Vechta Trinkwasser der besten Qualität haben.“

 

Die meisten Schulen in Vechta wurden bereits im Zuge ihrer Umstrukturierung als Ganztagsschulen mit Wasserspendern ausgestattet. Nun soll das kostenlose Trinkwasser auch in den übrigen Schulen in Vechta verfügbar sein.

In der Overbergschule wurde der Wasserspender in der Pausenhalle angebracht, in der Grundschule Hagen im Flur bei den Klassenräumen. Somit ist das Trinkwasser in den Pausen für die Kinder leicht zugänglich. Die Anschaffungskosten der Wasserspender liegen bei rund 1.900€ pro Stück und werden vom Wasserwerk selbst übernommen. Die Spender sind an die Trinkwasserversorgung der Stadt angeschlossen, sodass die Schülerinnen und Schüler hier sauberes, gefiltertes Trinkwasser bekommen. Dieses kann nach Belieben mit Kohlensäure versetzt werden. Auch für das Kolleg St. Thomas und die Liebfrauenschule werden kostenlos Wasserspender zur Verfügung gestellt. Hierbei investiert das Wasserwerk rund 2.200€ pro Spender.

 

Die Wasserspender wurden bereits Ende der Sommerferien installiert, sodass sie schon zu Schulbeginn einsatzbereit waren. Nun können die Schülerinnen und Schüler mit frischem Wasser auch in der Schule einen kühlen Kopf bewahren.

Bildergalerie

              Fotos: ©Lammers/Gerecke, Stadt Vechta